Heide für Baden-Württemberg

Würden Sie gerne, dass Ihr Garten in den Farben der Heide aufleuchtet oder benötigen Sie wichtige Hinweise für die Pflege der Heide? Eine tiefgehende Beratung bekommen Sie durch das Team der Baumschule Nielsen. Mit Freude stehen wir Ihnen beim Auswählen der besten Pflanze zur Seite. Unser Unternehmen im freundlichen Soltau ist ohne Zweifel einen Besuch wert. Kommen sie jedoch von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Angesicht der gut 126 diversen Gattungen und mehr als 4.000 diversen Typen zählt die Familie der Heidekräuter zu den beliebtesten Gewächsarten in Baden-Württemberg, Deutschland und Europa. In unserem Onlineshop kriegen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch viele verschiedene Gattungen der Heide. Jene wird speziell in Baden-Württemberg zumeist als Zierpflanze verwendet.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allgemeine Informationen über das Heidekraut

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Heide durch ihre enorme Arten und Sortenvielfalt begründen.
Zu den Heidekrautgewächseln gelten unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Die Vielzahl der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist demzufolge ein oft vorkommendes Gewächs. Im Laufe der Jahre haben sich fortwährend wieder neue Sorten und Arten entwickelt. Zusätzlich haben sich neue Zufallskreuzungen ergeben, durch die abermals neue Gattungen folgten.
Viele der bekannten und gefragten Sorten finden Sie bei Baumschule Nielsen. Die Flexibilität der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten einsetzen. Durch eine geschmackvolle Komposition mit zusätzlichen Pflanzenarten erreichen sie ein prächtiges und ästhetisches Blütenbild.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Die in Norddeutschland vorkommende Sommerheide kann in Gegenden bis 2.700 Metern Höhe vorkommen. Besonders optimal wächst die Pflanze in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. Diese Erscheinungsform vereint nur eine Art, die dennoch infolge des großen Verbreitungsgebietes zu Mutationen geführt hat. Folglich entsteht ein leichter Kontrast in der Gestalt und Farbe der Blumenblüten. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Untergrund wächst die Winterheide (Erica carnea) einmalig. Ebenso auf nicht feuchtem Erdboden kann durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen eine Zufuhr der Pflanze mit relevanten Nährstoffen jederzeit sichergestellt sein. Der Pilz versorgt die Pflanze mit Mineralien aus dem Wasser und im Gegenzug dazu versorgt die Pflanze den Pilz mit Nährstoffen, welche er zum Fortleben benötigt. Diese beiden Pflanzenfamilien sind äußerst wandlungsfähige Gewächse und können mit zahlreichen anderen Pflanzen kombiniert werden.

Das Vorkommen der Heide

Die verschiedenartigen Areale der Heide

Auf dem europäischen Erdteil existieren sehr verschiedene Heidegebiete. Jene haben sich an die jeweiligen naturgemäßen Rahmenbedingungen angepasst. Auf natürliche Art und Weise sind die Heidegebiete in der Umgebung von Küsten entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden im Besonderen in Mitteleuropa allerlei Heidegebiete geschaffen.

Beschaffenheit der Ericaceae

Beschaffenheit der Ericaceae

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenschaft des Aufbaus der Heide. Von der jeweiligen Art hängt die Farbgestaltung und Blütezeit der Pflanze ab. Sonstige Merkmale für Kontraste bei den einzelnen Arten sind die Wuchshöhe sowie das Aussehen der Blütenblätter. Die Farbgestaltung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20 Zentimeter – 2 Meter überaus abwechslungsreich. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 Zentimeter erreichen, wobei die kleinen Blätter das gesamte Jahr über grün bleiben und die Blüte im Sommer stattfindet.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Zusammenfassung:

In Folge dessen können Sie aus Baden-Württemberg ihren Garten ausschmücken und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Die richtige Pflege

Ratschläge zur Pflege ihrer Heide

Ein saurer Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Wachsen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist wegen ihrer Adaptivität problemlos denkbar. Wählen Sie das Gebiet in Baden-Württemberg, in dem Sie die Erika einsetzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu umgehen. Damit die Pflanze sich geradewegs mit dem Erdreich verwurzeln kann, halten Sie sie gerade am Beginn feucht. Die Zufuhr mit den wesentlichsten Nährstoffen für die Pflanze findet mittels Symbiose mit vielfältigen Pilzen eigenständig statt. Sowohl nach der Hochblüte als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze passieren. Selbiges ist bedeutsam um eine lange Lebenszeit dieser Pflanze zu gewährleisten. Durch die Zusammenstellungen ungleichartiger Heidearten mit jeweilig divergenten Blütezeiten kann Ihr Garten in Baden-Württemberg perennial in diversen Farben erstrahlen. Für weitere Angaben zur Pflege der Heide oder für die stimmige Zusammensetzung der Pflanzee können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Baden-Württemberg

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. In Folge dessen hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf ebendiese Pflanzenart spezialisiert Von daher bilden die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Sortiment. Die Heide wird bei uns zwecks der simpelen Pflege und des divergenten Augenblickes der Blüte am meisten verkauft. Eine große Anzahl gefragte und bis heute fremde Gattungen der Heide finden Sie in unserem Onlineshop. Dieser wird konstant aktualisiert damit Sie aus Baden-Württemberg andauernd stilvolle und frische Pflanzen finden. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Baden-Württemberg überwältigend aussieht, steht Ihnen unser Team der Baumschule Nielsen aus Soltau die ganze Zeit zur Verfügung. Auch unsere Kunden aus Baden-Baden sind stets bei uns Willkommen.