In Bamberg die ästhetische Heide verwenden

Sie wünschen sich eine mehrfarbige Heide in ihrem Garten oder Tipps zur richtigen Pflege? Da das Auswählen der Pflanze in der Regel mitnichten trivial ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Käufer aus Bamberg individuell und persönlich. Der hervorragende Service unseres Teams vor Ort erwartet Sie sicherlich genauso in unserem Onlineshop. Statten Sie uns doch noch heute einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Der Stamm der Heidekräuter, zählt in Deutschland und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Die Artendiversität von über 126 unterschiedlichen Gattungen macht die Heide auch in Bamberg sehr beliebt Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist besonders in Bamberg vielmals zu bewundern. Zusätzlich finden Sie in unserem Onlineshop sämtliche Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Grundsätzliche Informationen über die Heide

Mit 21 weiteren Pflanzenfamilien zählt die Verwandtschaft der Heidekrautgewächse zur Ordnung der Heidekrautartigen. Sie umschließt eine beträchtliche Zahl an vielfältigen Gattungen, dazu gehören auch die Schwarzbeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Pflanzenfamilie der Heidekrautgewächse teilt sich in diverse Gattungen auf. In den meisten Klimazonen, also auch in Bamberg, ist ihr Vorkommen also bestätigt. Im Lauf der Zeit haben sich immerzu wieder neuartige Gattungen und Arten entwickelt. Obendrein haben sich neue Zufallskreuzungen ergeben, durch die wiederum neue Gattungen folgten.
Eine Menge der vielfältigen Gattungen finden Sie im Sortiment der Baumschule Nielsen. Realisieren Sie ein ästhetisches Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine gekonnte Verknüpfung der Erika und anderen Pflanzentypen.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Sommer- und Winterheide

Die sogenannte Calluna Vulgaris (Sommerheide) kann nicht nur im Flachland, sondern auch bis zu einer Höhe von etwa 2.700 Metern vorkommen. Besonders optimal wächst das Gewächs in Moorgebieten, Dünen und lichten Wäldern. Im Zuge der enormen Verteilung der Pflanze hat dieses zu Mutationen geführt. Als Folge differenzieren sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. Von der sogenannten Winterheide bestehen über 800 verschiedene Arten. Jene wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Boden. Ebenfalls auf trockenem Erdboden kann durch die Zweckbeziehung mit Pilzen eine Versorgung der Pflanze mit wichtigen Nährstoffen immer sichergestellt sein. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben essentiell sind. Umgekehrt versorgt der Pilz die Pflanze mit unerlässlichen Mineralien, die im Wasser vorrätig sind. Die Zusammensetzung mit alternativen Pflanzentypen ist hinsichtlich der hohen Anpassungsfähigkeit reibungslos denkbar.

Die Heide und ihr Vorkommen in unterschiedlichen Gebieten

Das Vorkommen der Heide’

In Europa gibt es sehr unterschiedliche Areale in denen die Heide vorkommt. Auf naturgemäße Art und Weise sind die Heidegebiete in der Nähe von Küsten entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden im Besonderen in Mitteleuropa zahlreiche Heidegebiete geschaffen.

Beschaffenheit der Ericaceae

Aufbau der Ericaceae

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Besonderheit des Aufbaus der Heide. Von der jeweiligen Gattung hängt die Farbgebung und Hochblüte der Pflanze ab. Wuchshöhe und das Aussehen der Blätter sind zusätzliche Besonderheiten, die sich mit verschiedenen Gattungen verändern können. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Pflanzenblüten sein. Außerdem ist auch die Höhe der Pflanzen von minimal 20 cm bis höchstens 2 m sehr unterschiedlich. Die Besonderheit der Sommerheide ist ihre dauerhaft grüne Farbe sowie ihre Höhe von rund 90 cm. Ferner hat sie ihre Blütezeit gerade im Sommer.
Eine Höhe von max. 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Fazit:

Ebenso wie die Sommerheide als auch die Winterheide können Ihren Garten in Bamberg verschönern.

Die richtige Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Das optimale Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Boden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Anpassungsfähigkeit der Heide ist ein gewaltiger Vorteil, sie kann infolgedessen mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Wählen Sie das Areal in Bamberg, in dem Sie die Erika einpflanzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Halten Sie die Heide besonders am Beginn feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Untergrund verwurzelt. Die Versorgung mit den wichtigsten Nährstoffen für die Pflanze findet mittels Symbiose mit verschiedenartigen Pilzen autonom statt. Sowohl nach der Blumenblüte wie auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze passieren. Selbiges ist bedeutsam um eine lange Lebenszeit jener Pflanze zu gewährleisten. Durch die Kompositionen ungleichartiger Heidearten mit jeweils divergenten Blütezeiten mag Ihr Garten in Bamberg perennial in unterschiedlichen Farben erscheinen. Möchten Sie zusätzliche Informationen, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau aufsuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Bamberg

In unmittelbarer Umgebung zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide heimisch. Deshalb sind in unserem Pflanzenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Warenportfolio. Unter anderem werden beide Arten hinsichtlich der einfachen Pflege und ihrer divergenten Blüte am häufigsten gekauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop zusätzliche bekannte und gefragte Gattungen der Heide für Sie in Bamberg zusammengestellt. Ebendiese werden auch stetig ausgebaut. Das Team von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen gerne bei der Selektion der richtigen Gattung behilflich, um die Heide ebenfalls in Ihrem Garten in Bamberg optimal in Szene zu stellen. Wir freuen uns genauso auf Kunden aus Dinslaken.