Schönes Heidekraut für Sie in Bern

Um den Garten in geschmackvollen Farben erstrahlen zu lassen kann man die Heide benutzen. Die Mannschaft der Baumschule Nielsen berät Sie detailliert über die Vielzahl der abwechslungsreichen Arten der Heide und ist Ihnen im Kontext der Wahl und Zusammenstellung der geeigneten Pflanzen in Bern behilflich. Unser Unternehmen im reizenden Soltau ist bestimmt einen Besuch wert. Kommen sie allerdings von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Der Stamm der Heide, zählt in der Bundesrepublik und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Die Artendiversität von gut 126 verschiedenen Sorten macht die Heide auch in Bern sehr beliebt Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist speziell in Bern nicht selten zu bestaunen. Des Weiteren finden Sie in unserem Onlineshop alle Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Wissenswertes zur Heide

Allgemeine Fakten über die Heide

Mit ihrer beachtenswerten Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Waldbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Die Vielfalt der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist folglich ein vielerorts vorkommendes Gewächs. Neue Spezieen und Gattungen haben sich gleichwohl durch zufällige Kreuzungen der Gewächse ergeben.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine enorme Anzahl an unterschiedlichen Heidegewächsen. Gestalten Sie ein schönes Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine gewandte Verknüpfung der Erika und anderen Pflanzentypen.

Geeignet für Sommer und Winter

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Die sogenannte Calluna Vulgaris (Sommerheide) kann mitnichten nur im Flachland, sondern auch bis zu einer Höhe von ca. 2.700 Metern vorkommen. Besonders ideal gedeiht die Pflanze in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. Diese Spezies vereint nur eine Art, die jedoch angesichts des großen Verbreitungsgebietes zu Mutationen geführt hat. Demnach entsteht ein kleiner Kontrast in der Form und Farbe der Blüten. In den Alpen, auf sehr kalkhaltigem Erdboden, gedeiht die sogenannte Erica carnea (Winterheide) sehr ästhetisch. Mit ihren über 750 bekannten Arten ist Sie eine ausgesprochen abwechslungsreiche Pflanze. Die optimale Zufuhr von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Das mutuale Beliefern mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von enormer Bedeutung. Die Kombination mit sonstigen Pflanzentypen ist aufgrund der hohen Flexibilität reibungslos möglich.

Das Vorkommen der Heide

Das Vorkommen der Heide’

Dank ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa sehr verschiedene Areale in denen die Heide vorkommt. Heidegebiete, die im feuchten Wetter zu Tage treten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf natürliche Weise entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden speziell in Mitteleuropa etliche Heidegebiete geschaffen.

Die Beschaffenheit der Heide

Der Aufbau des Heidekrauts

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenheit des Aufbaus der Heide. Von der jeweiligen Art hängt die Farbgebung und Blütezeit der Pflanze ab. Alternative Merkmale für Unterschiede zwischen den einzelnen Arten sind die Wuchshöhe wie auch das Erscheinungsbild der Blütenblätter. Die Farbvielfalt der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20 Zentimeter – 2 M extrem unterschiedlich. Mit ihrer Blüte im Hochsommer, ihren permanenten grünen Blättern und ihrer Höhe von circa 90 cm ist die Sommerheide auf jeden Fall ein Blickfang.
Eine Höhe von höchstens 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Fazit:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Bern zu verzieren.

Pflegehinweise

Die optimale Pflege

Am schönsten wächst ihre Heide auf einem sauren Boden. Hier ist der pH-Wert von 4,5 am besten geeignet. Die Zusammensetzung mit anderen Pflanzen ist wegen ihrer Adaptivität einfach möglich. Bestimmen Sie das Areal in Bern, in dem Sie die Heide einsetzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Halten Sie die Heide im Besonderen am Anfang feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Untergrund verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selber zu versorgen. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den wichtigen Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Blütezeit oder nach dem Austreiben ist dabei in keiner Weise von Belang. Ein schönes Blütenbild über das komplette Jahr verteilt, bekommen Sie in Bern durch die Zusammensetzung von verschiedenen Heidepflanzen. Brauchen Sie sonstige Informationen, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau aufsuchen.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Bern

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der freundlichen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. In Folge dessen prägen die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Die simpele Pflege und der unterschiedliche Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Absatz der Heide in unserer Baumschule. Sie finden in unserem Onlineshop weitere gefragte Gattungen. Zusätzlich sind wir laufend bestrebt unsere Produktvielfalt für Sie aus Bern zu vergrößern. Die Mannschaft von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen mit Freude bei der Auswahl der optimalen Genre dienlich, um die Heide gleichermaßen in Ihrem Garten in Bern optimal in Szene zu stellen. Auch unsere Kunden aus Winterthur sind immer bei uns Willkommen.