Ästhetisches Heidekraut für Sie in Bregenz

Möchten Sie einen Tipp, damit in Ihrem Garten die Heide farbenfroh erscheint? Die Anzahl an Sorten und Arten ist für einen Nichtfachmann oft nicht überblickbar, deswegen steht Ihnen aus Bregenz unser Team der Baumschule Nielsen stets zur Verfügung. Besichtigen Sie unseren großen Betrieb in Soltau, im Süden der Lüneburger Heide, und lassen Sie sich von unserem aufregenden Angebot überzeugen oder nutzen Sie die etlichen Pluspunkte sowie den hervorragenden Service unseres Online Shops.

Heide bei Baumschule Nielsen

Angesicht der mehr als 126 verschiedenen Gattungen und mehr als 4.000 diversen Sorten zählt die Familie der Heidekräuter zu den beliebtesten Gewächsarten in Bregenz, Deutschland und Europa. In unserem Onlineshop bekommen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch viele unterschiedliche Arten der Heidekräuter. Jene wird insbesondere in Bregenz nicht selten als Zierpflanze verwendet.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Generelle Informationen über die Heide

Mit 21 weiteren Pflanzenfamilien zählt die Familie der Heide zur Ordnung der Heidekrautartigen.
Zu den Heidekrautgewächseln zählen unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Die Vielfalt der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist somit ein vielerorts vorkommendes Gewächs. Im Laufe der Zeit haben sich permanent wieder neuartige Gattungen und Arten entwickelt. Zudem haben sich neue Zufallskreuzungen ergeben, durch die andererseits neue Sorten folgten.
Eine Menge der bekannten und gefragten Spezieen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Eine beachtenswerte Vielfalt in ihrem Garten lässt sich mit anderen Pflanzen erreichen. Die Ericaceae ist mit anderen Pflanzenarten unkompliziert zu kombinieren.

Geeignet für Sommer und Winter

Sommer- und Winterheide

Außergewöhnlich häufig ist diese Art der Erika in Norddeutschland anzutreffen. In Moorgebieten, lichten Wäldern und Dünen wächst die Pflanze außergewöhnlich gut. Im Zuge der weiten Streuung der Pflanze hat dieses zu Mutationen geführt. Die Form und Farben der Blüten werden hierdurch allein geprägt. In den Alpen, auf sehr kalkhaltigem Boden, wächst die sogenannte Erica carnea (Winterheide) äußerst schön. Mit ihren über 750 bekannten Arten ist Sie eine arg verschiedenartige Pflanze. Die bestmögliche Versorgung von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Das mutuale Versorgen mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von hoher Bedeutsamkeit. Die Kombination mit alternativen Pflanzentypen ist wegen der hohen Flexibilität problemlos vorstellbar.

Die Heide und ihr Vorkommen in mehreren Gebieten

Das Auftreten der Heide

In Europa gibt es sehr abwechslungsreiche Gebiete in denen die Heide vorkommt. Heidegebiete, die im humiden Klima zu Tage treten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf naturgemäße Weise entstanden. Dagegen wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa existieren, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Aufbau der Ericaceae

Die Struktur der Heide

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Gegebenheit des Aufbaus der Heide. Die ganz jährliche grüne Färbung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Sorte ab. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind alternative Besonderheiten, die sich mit vielfältigen Gattungen ändern können. Die Farbgebung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20 Zentimeter – 2 M äußerst abwechslungsreich. Mit ihrer Hochblüte im Sommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von etwa 90 cm ist die Sommerheide allemal ein Blickfang.
Eine Höhe von höchstens 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Schlusswort:

Demzufolge können Sie aus Bregenz ihren Garten schmücken und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Pflegehinweise

Tipps zur Pflege ihrer Heide

Wenn der Erdboden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, wächst ihre Pflanze am besten. Die Heide kann auf verschiedene Art und Weise mit anderen Gewächsen kombiniert werden. Zu einer Überwucherung kann es kommen, wenn das Anpflanzgebiet in Stadt zu klein gewählt ist. Damit die Pflanze sich rasch mit dem Erdboden verwurzeln kann, halten Sie sie gerade am Beginn feucht. Die Autarkie der Pflanze wird via Symbiose mit Pilzen verlaufen. Sowohl nach der Blüte als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze erfolgen. Ebendieses ist signifikant um eine lange Lebenszeit der Pflanze zu garantieren. Durch die Zusammensetzungen verschiedener Heidearten mit jeweils entgegengesetzten Blütezeiten mag Ihr Garten in Bregenz ganzjährig in diversen Farben erscheinen. Andere Unterlagen erhalten Sie einfach vor Ort in unserer Baumschule.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Bregenz

Da die Heide ursprünglich aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb verständlicherweise darauf spezialisiert. Genau deshalb formen die vielfältigen Heidearten einen Schwerpunkt in unserem Prodkutkatalog. Im Übrigen werden beide Typen angesichts der trivialen Pflege und ihrer abwechslungsreichen Glanzzeit am häufigsten gekauft. Sie finden in unserem Onlineshop andere gefragte Arten. Darüber hinaus sind wir fortwährend bestrebt unsere Produktvielfalt für Sie aus Bregenz zu erweitern. Die richtige Selektion der Heide für Ihren Garten in Bregenz ist wichtig. Aus diesem Grund steht Ihnen unser Team durchgehend zur Verfügung. Auch unsere Kunden aus Klosterneuburg sind stets bei uns Willkommen.