Schönes Heidekraut für Sie in Deutschland

Brauchen Sie einen Ratschlag, damit in Ihrem Garten die Heide bunt erscheint? Eine tiefgehende Beratung beziehen Sie durch das Team der Baumschule Nielsen. Mit Freude stehen wir Ihnen beim Aussuchen der richtigen Pflanze zur Seite. Der exzellente Service unseres Teams vor Ort erwartet Sie selbstverständlich genauso in unserem Onlineshop. Statten Sie uns doch noch dieser Tage einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Das Artenreichtum lässt die Erika bei Ihnen in Deutschland, als auch in der Bundesrepublik und ganz Europa zu einer der beliebtesten Gewächsarten aufsteigen. Vor allem wird die Pflanze in Deutschland als Zierpflanze genutzt. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie unterschiedliche Gattungen und Arten der Heide und zahlreiche allgemeine Informationen zum Pflanzenreich.

Wissenswertes zur Heide

Grundsätzliche Fakten über die Heide

Mit ihrer immensen Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Rhododendren und Heidelbeeren zählen gleichermaßen zu dieser Spezies. Diese teilt sich in allerlei verschiedene Sorten auf, die auf der ganzen Erde in so gut wie allen Klimazonen und auch in Deutschland verwendet werden. Neue Spezieen folgten durch aleatorische Kreuzungen, welche im Lauf der Jahre entstanden sind.
Viele der bekannten und gefragten Erscheinungsformen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Die Vielseitige Verwendbarkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten nutzen. Durch eine geschmackvolle Zusammenstellung mit anderen Pflanzenarten erreichen sie ein prachtvolles und schönes Blütenbild.

Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Im Norden von Deutschland findet man die klassische Sommerheide (Calluna Vulgaris) vor, die nicht nur im Flachland, sondern auch in höheren Gegenden bis zu 2.700 m vorkommt. Perfektes Wachstum erreicht die Pflanze in Dünen, lichten Waldgebieten und Moorgebieten. In dieser Gattung der Pflanze wird lediglich eine Art vereint. Daher kommen, im Zuge des Verbreitungsgebiets, mehrere Veränderungen zu vorscheinen. Dadurch unterscheiden sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Erdboden gedeiht die Winterheide (Erica carnea) erstklassig. Durch die Zweckbeziehung mit Pilzen kann eine bestmögliche Versorgung mit Nährstoffen auch auf sehr nicht feuchtem Boden sichergestellt werden. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben notwendig sind. Umgekehrt versorgt der Pilz die Pflanze mit essenziellen Mineralien, die im Wasser befindlich sind. Die Verknüpfung mit alternativen Pflanzentypen ist wegen der hohen Anpassungsfähigkeit problemlos vorstellbar.

Das Auftreten der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenartigen Gebieten

Auf dem europäischen Kontinent existieren sehr verschiedene Heidegebiete. Jene haben sich an die jeweiligen prinzipbedingten Gegebenheiten angepasst. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete meistens natürlich entstanden. Konträr dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa existieren, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Die Qualität der Heide

Beschaffenheit der Ericaceae

Die Struktur der Heide wird durch ein verholzendes Gewächs mit krautartigen und recht großen und nadelförmigen Blättern gekennzeichnet. Die ganz jährliche grüne Färbung und die Hochblüte hängen von der jeweiligen Sorte ab. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind weitere Besonderheiten, die sich mit diversen Gattungen verwandeln können. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Pflanzenblüten sein. Ansonsten ist auch die Höhe der Pflanzen von wenigstens 20 cm bis höchstens 2 m sehr divergent. Mit ihrer Blütezeit im Hochsommer, ihren ständigen grünen Blättern und ihrer Höhe von ungefähr 90 cm ist die Sommerheide auf jeden Fall ein Hingucker.
Eine Höhe von maximal 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Zusammenfassung:

Somit können Sie aus Deutschland ihren Garten schmücken und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Die richtige Pflege

Empfehlungen zur Pflege ihrer Heide

Das perfekte Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Heide kann auf unterschiedliche Art und Weise mit anderen Gewächsen kombiniert werden. Zu einer Überwucherung kann es kommen, wenn das Anpflanzgebiet in Stadt zu klein gewählt ist. Zusätzlich rät Baumschule Nielsen die Ericaceae am Anfang ausreichend feucht zu halten, sodass sie baldigst mit dem Untergrund verwurzelt. Die Zufuhr mit den wichtigsten Nährstoffen für die Pflanze findet via Symbiose mit vielfältigen Pilzen selbstständig statt. Sowohl nach der Pflanzenblüte wie auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze passieren. Jenes ist relevant um eine lange Lebenszeit jener Pflanze zu gewährleisten. Durch die Kompositionen unterschiedlicher Heidearten mit jeweils divergenten Blütezeiten kann Ihr Garten in Deutschland das ganze Jahr über in unterschiedlichen Farben erstrahlen. Für sonstige Informationen zur Erhaltung der Heide oder für die sinnvolle Zusammenstellung der Pflanzee können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau besuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Deutschland

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Daher hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf jene Pflanzenart spezialisiert Deswegen sind in unserem Warenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Warenportfolio. Die Heide wird bei uns hinsichtlich der simpelen Pflege und des divergenten Augenblickes der Pflanzenblüte am meisten verkauft. Sie finden in unserem Onlineshop andere gefragte Arten. Darüber hinaus sind wir immer bemüht unsere Produktvielfalt für Sie aus Deutschland zu erweitern. Die optimale Auswahl der Heide für Ihren Garten in Deutschland ist wichtig. Von daher steht Ihnen unser Team dauerhaft zur Verfügung. Nicht nur aus Deutschland besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Wien beehren uns etliche Kunden.