Heidekraut für Dinslaken

Um den Garten in hübschen Farben aufleuchten zu lassen kann man das Heidekraut verwenden. Eine gründliche Beratung bekommen Sie durch das Team der Baumschule Nielsen. Mit Freude stehen wir Ihnen beim Aussuchen der optimalen Pflanze zur Seite. Unser Betrieb im freundlichen Soltau ist ganz bestimmt einen Besuch wert. Kommen sie jedoch von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Richtige für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heidekräuter, zählt in Deutschland und Europa zu den beliebtesten Pflanzenarten. Das Artenreichtum von über 126 verschiedenen Gattungen macht die Heide auch in Dinslaken sehr beliebt Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist gerade in Dinslaken meist zu bewundern. Unter anderem finden Sie in unserem Onlineshop sämtliche Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Informationen zum Heidekraut

Grundsätzliche Informationen über das Heidekraut

Mit ihrer beachtlichen Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Waldbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Diese teilt sich in zahlreiche unterschiedliche Arten auf, die auf der gesamten Erde in beinahe allen Klimazonen und auch in Dinslaken vorkommen. Neue Spezieen folgten durch aleatorische Kreuzungen, welche im Lauf der Zeit entstanden sind.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine umfassende Produktpalette im Segment der Heide an. Die Facettenreiche Nutzbarkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten nutzen. Durch eine ästhetische Zusammensetzung mit anderen Pflanzenarten erreichen sie ein prachtvolles und ästhetisches Blütenbild.

Geeignet für Sommer und Winter

Geeignet für Sommer und Winter

Äußerst häufig ist diese Art der Heide im Norden von Deutschland anzutreffen. Ein optimales Wachstum erreicht die Pflanze am besten in lichten Waldgebieten, auf Dünen oder in Moorgebieten. Diese Sorte vereint nur eine Art, die dennoch auf Grund des großen Verbreitungsgebietes zu Veränderungen geführt hat. Die Fasson und Farben der Pflanzenblüten werden hierdurch allein geprägt. Konträr dazu befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von pi mal Daumen 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von jener Spezies sind über 800 Arten vorhanden, womit eine fulminante Mannigfaltigkeit besteht. Die bestmögliche Versorgung von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Der Pilz versorgt das Gewächs mit Mineralien aus dem Wasser und entsprechend dazu versorgt die Heide den Pilz mit Nährstoffen, welche er zum Fortleben braucht. Im Zuge ihrer Flexibilität lassen sich beide Pflanzenfamilien problemlos mit sonstigen Pflanzen kombinieren.

Die Heide und ihr Vorkommen in vielfältigen Gebieten

Die diversen Areale der Heide

In Europa trifft man unterschiedliche Heidegebiete an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete häufig natürlich entstanden. Im Gegensatz dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa befinden, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Aufbau der Ericaceae

Die Qualität des Heidekrauts

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Gegebenheit des Aufbaus der Heide. Der Ton und der Blütezeitpunkt hängen von der Art der Heide ab. Alternative Merkmale für Kontraste bei den einzelnen Gattungen sind die Wuchshöhe sowie das Erscheinungsbild der Blütenblätter. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Blumenblüten sein. Zusätzlich ist auch die Höhe der Pflanzen von mindestens 20 cm bis maximal 2 m sehr unterschiedlich. Mit ihrer Blütezeit im Hochsommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von circa 90 cm ist die Sommerheide allemal ein Hingucker.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Zusammenfassung:

Folglich können Sie aus Dinslaken ihren Garten schönmachen und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Tipps zur Pflege

Ratschläge zur Pflege ihrer Heide

Das perfekte Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Heide kann auf vielfältige Art und Weise mit anderen Gewächsen kombiniert werden. Das Gebiet, welches Sie in Dinslaken mit der Erika bestücken möchten, sollte ausreichend groß genug auserwählt werden. Auf diese Weise kann eine Überwucherung verhindert werden. Damit die Pflanze sich schnell mit dem Erdboden verwurzeln kann, halten Sie sie gerade zu Beginn feucht. Wenn die Pflanze mit dem Erdreich verwachsen ist, kann sie sich selbstständig mit Nährstoffen beliefern, durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen. Sowohl nach der Blüte als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze passieren. Jenes ist bedeutsam um eine lange Lebenszeit jener Pflanze zu garantieren. Durch die Kombinationen andersartiger Heidearten mit jeweilig entgegengesetzten Blütezeiten mag Ihr Garten in Dinslaken das ganze Jahr über in verschiedenartigen Farben erstrahlen. Möchten Sie weitere Daten, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau aufsuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Dinslaken

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Deshalb hat sich die Baumschule Nielsen auch auf diese Pflanzenart spezialisiert Genau darum formen die verschiedenen Heidearten einen Schwerpunkt in unserem Prodkutkatalog. Die einfache Pflege und der unterschiedliche Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Absatz der Heide in unserer Baumschule. Sie finden in unserem Onlineshop zusätzliche gefragte Gattungen. Außerdem sind wir laufend bemüht unsere Produktvielfalt für Sie aus Dinslaken zu vergrößern. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Dinslaken wunderhübsch aussieht, steht Ihnen unser Team der Baumschule Nielsen aus Soltau immer zur Verfügung. Wir freuen uns auch auf Kunden aus Aschaffenburg.