In Dortmund die stilvolle Heide verwenden

Benötigen Sie einen Rat, damit in Ihrem Garten die Heide bunt aufleuchtet? Da das Auswählen der Pflanze oftmals auf keinen Fall einfach ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Kunden aus Dortmund einzeln und persönlich. Besuchen Sie unseren großen Betrieb in Soltau, im Süden der Lüneburger Heide, und lassen Sie sich von unserem aufregenden Angebot überzeugen oder nutzen Sie die vielen Pluspunkte sowie den exzellenten Service unseres Online Shops.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Popularität der Heide ist nicht nur in Dortmund zu bestaunen, sondern auch in der Bundesrepublik und ganz Eurpopa. Ihre beachtenswerte Artenvielfalt spricht daher eine große Zielgruppe an. Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist gerade in Dortmund zumeist zu bestaunen. Unter anderem bekommen Sie in unserem Onlineshop alle Daten rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allg. Informationen über das Heidekraut

Die Zugehörigkeit zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre beachtliche Arten und Sortenvielfalt festmachen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Heidelbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Die Pflanzenfamilie der Heide teilt sich in verschiedene Sorten auf. In den meisten Klimazonen, also auch in Dortmund, ist ihr Vorkommen also bestätigt. Neue Gattungen folgten durch zufällige Kreuzungen, welche im Lauf der Jahre entstanden sind.
Jede Menge der bekannten und gefragten Spezieen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Eine beachtliche Abwechslung in ihrem Garten lässt sich mit weiteren Pflanzen erreichen. Die Ericaceae ist mit zusätzlichen Pflanzenarten unkompliziert zu verbinden.

Sommer- und Winterheide

Heide für den Sommer und Winter

In Norddeutschland findet man die klassische Sommerheide (Calluna Vulgaris) vor, die nicht nur im Flachland, sondern auch in höheren Gegenden bis zu 2.700 m vorkommt. Besonders ideal wächst die Pflanze in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. Im Zuge der weiten Verbreitung der Pflanze hat dieses zu Variationen geführt. Somit unterscheiden sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Untergrund gedeiht die Winterheide (Erica carnea) großartig. Um eine bestmögliche Versorgung von Nährstoffen, auch auf nicht feuchtem Erdreich, zu gewährleisten, lebt sie in Symbiose mit Pilzen. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben essentiell sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit wesentlichen Mineralien, die im Wasser befindlich sind. Beide Pflanzenfamilien können sich äußerst gut an die äußeren Umstände integrieren und lassen sich somit super kombinieren.

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenen Gebieten

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenen Gebieten

Wegen ihrer Anpassungsgabe, besitzen wir in Europa äußerst verschiedenartige Gebiete in denen die Heide vorkommt. Heidegebiete, die im nassen Klima zu Tage treten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf natürliche Weise entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden konträr dazu synthetisch von Menschen realisiert.

Die Struktur der Heide

Der Aufbau des Heidekrauts

Die Struktur der Heide wird durch ein verholzendes Gewächs mit krautartigen und recht großen und nadelförmigen Blättern gekennzeichnet. Der Moment der Blüte wie auch die grüne Farbgebung sind an die jeweilige Spezies und Sorte der Pflanze geknüpft. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind zusätzliche Besonderheiten, die sich mit verschiedenen Gattungen verwandeln können. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2m erreichen und die Färbungen der Pflanzenblüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Bei der Sommerheide kann die Höhe circa 90 cm betragen. In diesem Zusammenhang sind die Blätter der Pflanze dauerhaft grün und die Blüte der Pflanze ist im Sommer.
Im Unterschied dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe maximal 30 Zentimeter und weist nadelförmige Blätter auf.

Schlusswort:

Ebenso wie die Sommerheide als auch die Winterheide können Ihren Garten in Dortmund verzieren.

Tipps zur Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Ein saurer Boden mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Wachsen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Meistens ist die Ericaceae besonders anpassungsfähig und kann auf verschiedene Art und Weise mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Wählen Sie das Areal in Dortmund, in dem Sie die Heide einsetzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Halten Sie die Heide direkt am Beginn feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Erdreich verwurzelt. Wenn die Pflanze mit dem Erdboden verwachsen ist, kann sie sich automatisch mit Nährstoffen versorgen, durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Erhaltung notwendig. In diesem Fall spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Blumenblüte erfolgt. Ein ästhetisches Blütenbild über das vollständige Jahr verteilt, beziehen Sie in Dortmund durch die Kombination von ausgewählten Heidepflanzen. Gerne können Sie uns anrufen oder uns sofort direkt in der Baumschule in Soltau besuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Dortmund

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der sonnigen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Somit sind in unserem Pflanzenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Produktportfolio. Unter anderem werden beide Sorteen auf Grund der trivialen Pflege und ihrer unterschiedlichen Blüte am häufigsten gekauft. Die kontinuierliche Erweiterung unseres Angebots im Onlineshop kommt auch Ihnen aus Dortmund zugute. Unsere Experten von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen gern bei der Selektion der richtigen Art dienlich, um die Heide gleichfalls in Ihrem Garten in Dortmund ideal in Szene zu stellen. Des Weiteren sind wir natürlich auch für unsere Kunden aus Essen ständig erreichbar.