In Düsseldorf die stilvolle Heide nutzen

Würden Sie gerne, dass Ihre Gartenanlage in den Farben der Heide erstrahlt oder brauchen Sie wichtige Ratschläge für die Pflege der Heide? Da das Aussuchen der Pflanze oft in keinster Weise trivial ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Kunden aus Düsseldorf einzeln und persönlich. Unser Unternehmen im reizenden Soltau ist mit Sicherheit einen Besuch wert. Kommen sie jedoch von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Richtige für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Der Stamm der Heidekräuter, zählt in der Bundesrepublik und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Die Artendiversität von mehr als 126 unterschiedlichen Gattungen macht die Heide auch in Düsseldorf sehr beliebt Die Verwendung der Heide als Zierpflanze ist insbesondere in Düsseldorf meistens zu bestaunen. Zudem finden Sie in unserem Onlineshop alle Daten rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allgemeine Informationen über die Heide

Mit 21 zusätzlichen Pflanzenfamilien zählt die Familie der Heidekrautgewächse zur Ordnung der Heidekrautartigen. Rhododendren und Schwarzbeeren zählen auch zu dieser Art. Diese teilt sich in allerlei verschiedenartige Arten auf, die auf der ganzen Welt in so gut wie allen Klimazonen und auch in Düsseldorf Verwendung finden. Im Lauf der Jahre haben sich fortwährend wieder neue Sorten und Arten entwickelt. Außerdem haben sich neuartige Zufallskreuzungen ergeben, durch die wiederum neue Gattungen folgten.
Eine Vielzahl der vielfältigen Gattungen finden Sie im Produktportfolio der Baumschule Nielsen. Eine enorme Vielfältigkeit in ihrem Garten lässt sich mit zusätzlichen Pflanzen erreichen. Die Ericaceae ist mit weiteren Pflanzenarten bequem zu verbinden.

Sommer- und Winterheide

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Die sogenannte Calluna Vulgaris (Sommerheide) kann auf keinen Fall nur in der Ebene, sondern auch bis zu einer Höhe von ca. 2.700 Metern vorkommen. Schönes Wachstum erreicht sie in Dünen, lichten Waldgebieten und Moorgebieten. Diese Spezies vereint ausschließlich eine Art, die aber auf Grund des großen Verbreitungsgebietes zu Veränderungen geführt hat. In Folge dessen entsteht ein leichter Kontrast in der Fasson und Farbe der Blumenblüten. Dagegen befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von in etwa 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von jener Erscheinungsform sind über 800 Arten existent, wodurch eine enorme Abwechslung besteht. Ebenso auf trockenem Boden kann durch die Zweckbeziehung mit Pilzen eine Versorgung der Pflanze mit relevanten Nährstoffen stets sichergestellt sein. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben unerlässlich sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit wesentlichen Mineralien, die im Wasser verfügbar sind. Auf Grund ihrer Anpassungsfähigkeit lassen sich beide Pflanzenfamilien einfach mit sonstigen Pflanzen kombinieren.

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenen Gebieten

Die Heide und ihr Vorkommen in diversen Gebieten

Auf dem europäischen Kontinent existieren sehr unterschiedliche Heidegebiete. Diese haben sich an die jeweiligen naturbelassenen Gegebenheiten angepasst. Heidegebiete, die im feuchten Klima zu Tage treten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf natürliche Weise entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden speziell in Mitteleuropa allerlei Heidegebiete geschaffen.

Die Qualität der Heide

Die Qualität des Heidekrauts

Die Erika ist aus einem krautartigen, verholzenden Gewächs mit großen bzw. nadelförmigen Blättern aufgebaut. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Blüte hängen von der jeweiligen Sorte ab. Auch das Aussehen und die voneinander abweichende Wuchshöhe der verschiedenen Sorten der Heide können sich neu gestalten. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2m erlangen und die Farbgebungen der Pflanzenblüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 Zentimeter erreichen, wobei die kleinen Blätter das gesamte Jahr über grün bleiben und die Blüte im Hochsommer stattfindet.
Eine Höhe von höchstens 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Resümee:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Düsseldorf zu verzieren.

Tipps zur Pflege

Empfehlungen zur Pflege ihrer Heide

Sofern der Untergrund einen pH-Wert von 4,5 aufweist, gedeiht ihre Pflanze am ehesten. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist auf Grund ihrer Anpassungsfähigkeit problemlos möglich. Damit es zu keiner Überwucherung kommt, sollten Sie die Heidepflanzen auf einer großen Fläche in Düsseldorf einpflanzen. Halten Sie die Heide speziell am Beginn feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Erdreich verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich eigenhändig zu versorgen. Ansonsten ist der jährliche Rückschnitt ein bedeutsamer Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte stattfinden kann. Falls Sie verschiedene Heidepflanzen in Düsseldorf kombinieren, schaffen Sie sich das komplette Jahr an dem ansehnlichen Anblick erfreuen. Andere Unterlagen beziehen Sie direkt vor Ort in unserer Baumschule.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Düsseldorf

Da die Heide ursprünglich aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb verständlicherweise darauf spezialisiert. Infolgedessen sind in unserem Sortiment Sommer- und Winterheide generelle Schwergewichte in unserem Artikelportfolio. Im Übrigen werden beide Arten wegen der simpelen Pflege und ihrer unterschiedlichen Hochblüte am häufigsten gekauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop alternative bekannte und gefragte Typen der Heide für Sie in Düsseldorf zusammengestellt. Diese werden auch fortdauernd ausgebaut. Die optimale Selektion der Heide für Ihren Garten in Düsseldorf ist wichtig. Von daher steht Ihnen unser Team permanent zur Verfügung. Auch unsere Kunden aus Dortmund sind immer bei uns Willkommen.