Heide für Friedberg

Um den Garten in schönen Farben erscheinen zu lassen kann man die Heide verwenden. Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie präzis über die Vielzahl der abwechslungsreichen Spezien der Heide und ist Ihnen bei der Wahl und Zusammenstellung der passenden Pflanzen in Friedberg behilflich. Unser Unternehmen im hübschen Soltau ist gewiss einen Besuch wert. Kommen sie jedoch von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop exakt das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artenvielfalt lässt das Heidekraut bei Ihnen in Friedberg, als auch in der Bundesrepublik Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Gewächsarten aufsteigen. Primär wird das Gewächs in Friedberg als Zierpflanze verwendet. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie unterschiedliche Gattungen und Arten der Heide und viele allgemeine Daten zur Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allgemeine Informationen über das Heidekraut

Mit 21 zusätzlichen Pflanzenfamilien zählt die Familie der Heide zur Gattung der Heidekrautartigen.
Zu den Heidekrautgewächseln zählen unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Die Vielzahl der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist folglich ein vielerorts vorkommendes Gewächs. Neue Sorten und Gattungen haben sich genauso durch aleatorische Kreuzungen der Gewächse ergeben.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine beachtenswerte Zahl an vielfältigen Heidegewächsen. Eine erhebliche Vielfalt in ihrem Garten lässt sich mit weiteren Pflanzen auf die Beine stellen. Die Ericaceae ist mit weiteren Pflanzenarten unkompliziert zu kombinieren.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Im Norden von Deutschland findet man die klassische Sommerheide (Calluna Vulgaris) vor, die nicht nur in der Ebene, sondern auch in höheren Gegenden bis zu 2.700 m vorkommt. Optimales Wachstum erreicht das Heidekraut in Dünen, lichten Wäldern und Moorgebieten. Die Mutationen dieser Spezies kamen durch das außerordentliche Ausbreitungsgebiet zu Stande. Folglich unterscheiden sie sich einfach in der Blütenfarbe und -form. Im Gegensatz dazu befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von ungefähr 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von dieser Spezies sind über 800 Arten existent, womit eine außerordentliche Diversität existiert. Um eine bestmögliche Zufuhr von Nährstoffen, auch auf trockenem Erdboden, zu garantieren, lebt sie in Symbiose mit Pilzen. Der Pilz versorgt die Heide mit Mineralien aus dem Wasser und entsprechend dazu versorgt das Heidekraut den Pilz mit Nährstoffen, jene er zum Überleben braucht. Auf Grund ihrer Adaptivität lassen sich beide Pflanzenfamilien einfach mit anderen Pflanzen kombinieren.

Die Heide und ihr Vorkommen in vielfältigen Gebieten

Die Heide und ihr Vorkommen in diversen Gebieten

Auf dem europäischen Kontinent existieren sehr verschiedene Heidegebiete. Diese haben sich an die jeweiligen naturgemäßen Umstände angepasst. In der Nähe von Küsten sind die Heidegebiete meistens natürlich entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden im Besonderen in Mitteleuropa viele Heidegebiete geschaffen.

Die Struktur der Heide

Die Qualität des Heidekrauts

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenschaft des Aufbaus der Heide. Der Farbton und der Blütezeitpunkt hängen von der Sorte der Heide ab. Ebenso sind die Wuchshöhe der vielfältigen Heide Sorten der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter divergent. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2m erlangen und die Färbungen der Blüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Mit ihrer Glanzzeit im Hochsommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von in etwa 90 cm ist die Sommerheide in jedem Fall ein Blickfang.
Im Kontrast dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe maximal 30 cm und weist nadelförmige Blätter auf.

Resümee:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Friedberg zu verzieren.

Tipps zur Pflege

Ratschläge zur Pflege ihrer Heide

Am schönsten wächst ihre Heide auf einem sauren Boden. Hier ist der pH-Wert von 4,5 am besten geeignet. Die Kombination mit anderen Pflanzen ist infolge ihrer Anpassungsfähigkeit einfach möglich. Wählen Sie das Areal in Friedberg, in dem Sie die Erika einsetzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Halten Sie die Heide gerade am Beginn feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Erdreich verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selbst zu versorgen. Wie nach der Blütezeit als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze stattfinden. Selbiges ist wichtig um eine lange Lebenszeit der Pflanze zu gewährleisten. Durch die Zusammenstellungen verschiedener Heidearten mit jeweilig divergenten Blütezeiten kann Ihr Garten in Friedberg ganzjährig in diversen Farben erstrahlen. Zusätzliche Informationen bekommen Sie einfach vor Ort in unserer Baumschule.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Friedberg

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der freundlichen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Genau darum formen die verschiedenartigen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Die Heide wird bei uns zwecks der leichten Pflege und des divergenten Zeitpunktes der Pflanzenblüte am meisten verkauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop alternative bekannte und gefragte Arten der Heide für Sie in Friedberg zusammengestellt. Jene werden auch stetig ergänzt. Die richtige Selektion der Heide für Ihren Garten in Friedberg ist wichtig. Daher steht Ihnen unser Team dauerhaft zur Verfügung. Nicht nur aus Friedberg besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Baden-Württemberg beehren uns viele Kunden.