Schönes Heidekraut für Sie in Garbsen

Würden Sie gerne, dass Ihr Garten in den Farben der Heide erstrahlt oder brauchen Sie wichtige Hinweise für die Pflege der Heide? Die Mannschaft der Baumschule Nielsen berät Sie ausführlich über die Vielzahl der diversen Spezien der Heide und ist Ihnen im Kontext der Auswahl und Kombination der passenden Pflanzen in Garbsen behilflich. Die zahlreichen Vorteile unseres Onlineshops beziehen Sie natürlich auch an unserem Sitz in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Der Stamm der Heide, zählt in der Bundesrepublik Deutschland und Europa zu den beliebtesten Pflanzenarten. Die Artenvielfalt von mehr als 126 verschiedenen Arten macht die Heide auch in Garbsen sehr beliebt Vor allem wird die Pflanze in Garbsen als Zierpflanze genutzt. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie diverse Gattungen und Arten der Heide und viele allgemeine Daten zum Pflanzenreich.

Wissenswertes zur Heide

Allgemeine Informationen über die Heide

Mit 21 weiteren Pflanzenfamilien zählt die Familie der Heide zur Gattung der Heidekrautartigen. Sie umschließt eine immense Anzahl an verschiedenartigen Gattungen, dazu gehören auch die Heidelbeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Das Vorkommen der Pflanze erstreckt sich über sämtliche Klimazonen, also auch bis nach Garbsen. Die Kreation von neuen Arten und Kreuzungen hat sich z. T. zufällig entwickelt.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine allumfassende Produktpalette im Segment der Heide an. Eine große Vielfältigkeit in ihrem Garten lässt sich mit zusätzlichen Pflanzen umsetzen. Die Ericaceae ist mit zusätzlichen Pflanzenarten simpel zu kombinieren.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Sommer- und Winterheide

Die im Nördlichen Teil von Deutschland vorkommende Sommerheide kann in Arealen bis 2.700 Metern Höhe vorkommen. In Moorgebieten, lichten Wäldern und Dünen wächst das Heidekraut besonders gut. Die Veränderungen dieser Gattung kamen durch das weite Ausbreitungsgebiet zu Stande. Folglich differenzieren sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. Von der sogenannten Winterheide existieren über 800 verschiedene Arten. Diese wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Boden. Die bestmögliche Zufuhr von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben substanziell sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit essenziellen Mineralien, die im Wasser vorrätig sind. Dank ihrer Flexibilität lassen sich beide Pflanzenfamilien reibungslos mit zusätzlichen Pflanzen kombinieren.

Die Heide und ihr Vorkommen in unterschiedlichen Gebieten

Die Heide und ihr Vorkommen in unterschiedlichen Gebieten

Auf dem europäischen Erdteil bestehen sehr verschiedene Heidegebiete. Selbige haben sich an die jeweiligen natürlichen Gegebenheiten angepasst. Heidegebiete, die im nassen Klima zu Tage treten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf natürliche Weise entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden speziell in Mitteleuropa viele Heidegebiete geschaffen.

Die Qualität der Heide

Die Beschaffenheit des Heidekrauts

Die nadelförmigen Blätter charakterisieren die Struktur der Heide. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Art ab. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind weitere Merkmale, die sich mit diversen Gattungen abwandeln können. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2 Meter erlangen und die Färbungen der Blumenblüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Die Besonderheit der Sommerheide ist ihre dauernd grüne Farbe ebenso wie ihre Höhe von ca. 90 cm. Ferner hat sie ihre Blütezeit direkt im Hochsommer.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Schlusswort:

Die Verschönerung ihres Gartens in Garbsen kann also mit Sommer und Winterheide stattfinden.

Pflegehinweise

Die beste Pflege

Das perfekte Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Boden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist auf Grund ihrer Adaptivität problemlos denkbar. Das Areal, welches Sie in Garbsen mit der Erika bepflanzen möchten, sollte ausreichend groß genug ausgewählt werden. So kann eine Überwucherung verhindert werden. Damit die Pflanze sich schnell mit dem Untergrund verwurzeln kann, halten Sie sie gerade von Anfang an feucht. Die Zufuhr mit den wesentlichsten Nährstoffen für die Pflanze findet via Symbiose mit verschiedenartigen Pilzen autonom statt. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Pflege grundlegend. Dazu spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Blüte geschieht. Durch die Kombinationen verschiedener Heidearten mit jeweils entgegengesetzten Blütezeiten mag Ihr Garten in Garbsen das ganze Jahr über in verschiedenartigen Farben erstrahlen. Brauchen Sie alternative Daten, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau aufsuchen.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Garbsen

In unmittelbarer Nähe zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide heimisch. Demnach sind in unserem Pflanzenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Artikelportfolio. Ferner werden beide Typen hinsichtlich der einfachen Pflege und ihrer abwechslungsreichen Hochblüte am häufigsten gekauft. Etliche gefragte und bislang fremde Typen der Heide entdecken Sie in unserem Onlineshop. Jener wird fortdauernd aktualisiert damit Sie aus Garbsen dauernd geschmackvolle und neue Pflanzen finden. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Garbsen wunderhübsch aussieht, steht Ihnen das Team der Baumschule Nielsen aus Soltau immer zur Verfügung. Wir freuen uns auch auf Kunden aus Rosenheim.