Heide für Gießen

Würden Sie gerne, dass Ihr Garten in den Farben der Heide erscheint oder benötigen Sie wichtige Tipps für die Pflege der Heide? Eine detaillierte Beratung bekommen Sie durch das Team der Baumschule Nielsen. Gerne stehen wir Ihnen beim Aussuchen der besten Pflanze zur Seite. Unser Unternehmen im freundlichen Soltau ist ohne Zweifel einen Besuch wert. Kommen sie allerdings von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Richtige für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Das Artenreichtum lässt die Erika bei Ihnen in Gießen, als auch in der Bundesrepublik Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist gerade in Gießen oftmals zu bestaunen. Unter anderem finden Sie in unserem Onlineshop sämtliche Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Nützliche Informationen

Allg. Informationen über das Heidekraut

Mit 21 zusätzlichen Pflanzenfamilien zählt die Verwandtschaft der Heidekrautgewächse zur Ordnung der Heidekrautartigen. Sie umfasst eine große Anzahl an verschiedenartigen Gattungen, dazu gehören auch die Schwarzbeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Vielfalt der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist folglich ein oft vorkommendes Gewächs. Die Schöpfung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich teils zufälligerweise entwickelt.
Eine Menge der diversen Sorten finden Sie im Produktportfolio der Baumschule Nielsen. Erzeugen Sie ein stilvolles Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine geschickte Komposition der Erika und anderen Pflanzentypen.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von ungefähr 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Ein optimales Wachstum erreicht die Heide am besten in lichten Wäldern, auf Dünen oder in Moorgebieten. In dieser Sorte der Pflanze wird lediglich eine Art vereint. Demnach kommen, im Rahmen des Verbreitungsgebiets, unterschiedliche Mutationen zu vorscheinen. Dieses erzeugt einen Kontrast in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Von der sogenannten Winterheide bestehen über 800 verschiedene Arten. Diese wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Untergrund. Die ideale Versorgung von Nährstoffen wird durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen sichergestellt. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Fortbestehen substanziell sind. Umgekehrt versorgt der Pilz die Pflanze mit essenziellen Mineralien, die im Wasser befindlich sind. Die Verknüpfung mit sonstigen Pflanzentypen ist aufgrund der hohen Anpassungsfähigkeit mühelos denkbar.

Das Vorkommen der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in unterschiedlichen Gebieten

In Europa trifft man diverse Heideareale an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Heidegebiete, die im nassen Wetter vorkommen, wie in der Nähe von Küsten, sind auf naturgemäße Weise entstanden. Im Kontrast dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa existieren, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Die Qualität der Heide

Der Aufbau des Heidekrauts

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenheit des Aufbaus der Heide. Von der jeweiligen Art hängt die Farbgebung und Hochblüte der Pflanze ab. Außerdem sind die Wuchshöhe der diversen Heide Arten der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter verschieden. Der Kontrast in der Höhe von maximal 2m bis minimal 20 Zentimeter ist ebenso sehenswert wie die unterschiedliche Farbgebung der Blumenblüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Die Besonderheit der Sommerheide ist ihre ständig grüne Farbe und ihre Höhe von etwa 90 cm. Des Weiteren hat sie ihre Glanzzeit gerade im Sommer.
Eine Höhe von maximal 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Schlussbemerkung:

In Folge dessen können Sie aus Gießen ihren Garten zieren und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Tipps zur Pflege

Die richtige Pflege

Ein saurer Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Wachsen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Kombination mit anderen Pflanzen ist angesichts ihrer Anpassungsfähigkeit problemlos möglich. Das Areal, welches Sie in Gießen mit der Erika bepflanzen möchten, sollte ausreichend groß genug gewählt werden. So kann eine Überwucherung verhindert werden. Die Fachmänner der Baumschule Nielsen raten Ihnen im Besonderen zu Beginn die Heide feucht zu halten, um eine fixe Verwurzelung mit dem Erdreich zu ermöglichen. Die Autarkie der Pflanze wird via Symbiose mit Pilzen verlaufen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Pflege grundlegend. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Blüte geschieht. Die Anordnung mit ausgewählten Heidearten kann ihren Garten in Gießen das ganze Jahr über in verschiedenen Farbtönen aufleuchten lassen. Für weitere Informationen zur Erhaltung der Heide oder für die zweckmäßige Zusammensetzung der Gewächse können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau aufsuchen.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Gießen

In unmittelbarer Nähe zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide einheimisch. Von daher prägen die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Die Heide wird bei uns hinsichtlich der simpelen Pflege und des unterschiedlichen Zeitpunktes der Blüte am meisten verkauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop zusätzliche bekannte und gefragte Gattungen der Heide für Sie in Gießen zusammengestellt. Jene werden auch kontinuierlich ergänzt. Die genaue Wahl der Heide für Ihren Garten in Gießen ist wichtig. Folglich steht Ihnen unser Team stets zur Verfügung. Wir freuen uns genauso auf Kunden aus Dorsten.