Heide für Göppingen

Um den Garten in ansehnlichen Farben erscheinen zu lassen kann man das Heidekraut zum Einsatz bringen. Die Vielzahl an Sorten und Arten ist für einen Laien häufig nicht überblickbar, somit steht Ihnen aus Göppingen unser Team der Baumschule Nielsen stets zur Verfügung. Besichtigen Sie unseren großen Betrieb in Soltau, im Süden der Lüneburger Heide, und lassen Sie sich von unserem aufregenden Angebot überzeugen oder benutzen Sie die etlichen Vorteile sowie den hervorragenden Service unseres Online Shops.

Heide bei Baumschule Nielsen

Das Artenreichtum lässt das Heidekraut bei Ihnen in Göppingen, als auch in der Bundesrepublik und ganz Europa zu einer der beliebtesten Gewächsarten aufsteigen. Primär wird das Gewächs in Göppingen als Zierpflanze genutzt. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie diverse Gattungen und Arten der Heide und viele allgemeine Daten zum Pflanzenreich.

Wissenswertes zur Heide

Generelle Fakten über das Heidekraut

Die Zugehörigkeit zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Heide durch ihre große Arten und Sortenvielfalt fundieren. Sie umschließt eine große Anzahl an unterschiedlichen Gattungen, dazu gehören auch die Blaubeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Pflanzenfamilie der Heide teilt sich in verschiedene Sorten auf. In den meisten Klimazonen, also auch in Göppingen, ist ihr Vorkommen also bestätigt. Die Entwicklung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich z. T. durch Zufall entwickelt.
Etliche der bekannten und gefragten Erscheinungsformen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Als Überbegriff für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae verwendet. Das Gewächs der Ericaceae ist eine vielseitige Pflanze, die ebenso stark anpassungsfähig ist und sich gut mit anderen Pflanzenfamilien vereinen lässt, womit das Aussehen eine große Vielfalt erreicht.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von ca. 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Besonders optimal wächst sie in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. Infolge der enormen Streuung der Pflanze hat dieses zu Mutationen geführt. Demzufolge unterscheiden sie sich einfach in der Blütenfarbe und -form. Von der sogenannten Winterheide existieren über 800 verschiedene Arten. Selbige wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Boden. Durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen kann eine optimale Versorgung mit Nährstoffen gleichfalls auf sehr aridem Untergrund sichergestellt werden. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben notwendig sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit notwendigen Mineralien, die im Wasser vorhanden sind. Die Zusammensetzung mit anderen Pflanzentypen ist ob der hohen Adaptivität reibungslos möglich.

Das Auftreten der Heide

Das Auftreten der Heide

Aufgrund ihrer Anpassungsgabe, besitzen wir in Europa überaus vielfältige Gebiete in denen die Heide vorkommt. Insbesondere in feuchten Gegenden, wie beispielsweise in der Nähe von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem natürlichen Weg entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden andererseits synthetisch von Menschen realisiert.

Die Qualität der Heide

Beschaffenheit der Ericaceae

Die nadelförmigen Blätter charakterisieren die Struktur der Heide. Der Ton und der Blütezeitpunkt hängen von der Art der Heide ab. Auch das Aussehen und die verschiedenartige Wuchshöhe der diversen Sorten der Heide können sich abändern. Die Farbgebung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20cm – 2 M extrem abwechslungsreich. Mit ihrer Blütezeit im Sommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von in etwa 90 cm ist die Sommerheide mit Sicherheit ein Eyecatcher.
Eine Höhe von maximal 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Resümee:

In Folge dessen können Sie aus Göppingen ihren Garten verschönern und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Die richtige Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Ein saurer Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Wachsen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist aufgrund ihrer Adaptivität einfach möglich. Zu einer Überwucherung kann es kommen, wenn das Anpflanzgebiet in Stadt zu klein gewählt ist. Halten Sie die Heide besonders am Beginn feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Erdreich verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich eigenhändig zu versorgen. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den bedeutenden Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Hochblüte oder nach dem Austreiben ist dabei nicht von Belang. Ein ansehnliches Blütenbild über das vollständige Jahr verteilt, bekommen Sie in Göppingen durch die Kombination von unterschiedlichen Heidepflanzen. Mit Vergnügen können Sie uns anrufen oder uns sofort direkt in der Baumschule in Soltau aufsuchen.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Göppingen

Da die Heide ursprünglich aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb verständlicherweise darauf spezialisiert. Genau deshalb prägen die verschiedenen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Außerdem werden beide Typen aufgrund der einfachen Pflege und ihrer abwechslungsreichen Glanzzeit am häufigsten gekauft. Allerlei gefragte und bis heute unbekannte Gattungen der Heide finden Sie in unserem Onlineshop. Dieser wird beständig aktualisiert damit Sie aus Göppingen andauernd attraktive und originelle Pflanzen finden. Unser Team von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen gern bei der Auswahl der optimalen Genre dienlich, um die Heide ebenfalls in Ihrem Garten in Göppingen perfekt in Szene zu setzen. Des Weiteren sind wir natürlich auch für unsere Kunden aus Euskirchen ständig ansprechbar.