Heide für Gütersloh

Würden Sie gerne, dass Ihre Gartenanlage in den Farben der Heide erstrahlt oder benötigen Sie wichtige Tipps für die Pflege der Heide? Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie präzis über die Vielzahl der abwechslungsreichen Sorten der Heide und ist Ihnen im Kontext der Wahl und Zusammenstellung der passenden Pflanzen in Gütersloh behilflich. Unser Betrieb im ansehnlichen Soltau ist mit Sicherheit einen Besuch wert. Kommen sie in der Tat von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artenvielfalt lässt das Heidekraut bei Ihnen in Gütersloh, als auch in Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. Vor allem wird das Gewächs in Gütersloh als Zierpflanze genutzt. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie unterschiedliche Gattungen und Arten der Heide und viele allgemeine Informationen zur Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allg. Fakten über die Heide

Die Zugehörigkeit zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre beachtliche Arten und Sortenvielfalt festmachen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Waldbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Diese teilt sich in allerlei unterschiedliche Sorten auf, die auf der gesamten Welt in sozusagen allen Klimazonen und auch in Gütersloh vorkommen. Neue Arten und Gattungen haben sich nicht zuletzt durch zufällige Kreuzungen der Pflanze ergeben.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine beträchtliche Zahl an unterschiedlichen Heidegewächsen. Die Vielseitige Verwendbarkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten nutzen. Durch eine stilvolle Zusammensetzung mit zusätzlichen Pflanzenarten bekommen sie ein prächtiges und geschmackvolles Blütenbild.

Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Bis zu einer Höhe von in etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Besonders optimal wächst das Gewächs in Moorgebieten, Dünen und lichten Wäldern. Die Mutationen dieser Spezies kamen durch das außerordentliche Ausbreitungsgebiet zu Stande. Dadurch unterscheiden sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. In den Alpen, auf sehr kalkhaltigem Boden, wächst die sogenannte Erica carnea (Winterheide) überaus schön. Mit ihren über 750 allgemein bekannten Arten ist Sie eine arg abwechslungsreiche Pflanze. Durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen kann eine optimale Zufuhr mit Nährstoffen ebenfalls auf sehr nicht feuchtem Erdreich sichergestellt werden. Das wechselseitige Versorgen mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von hoher Bedeutsamkeit. Wegen ihrer Adaptivität lassen sich beide Pflanzenfamilien einfach mit zusätzlichen Pflanzen kombinieren.

Die diversen Areale der Heide

Die verschiedenartigen Areale der Heide

Auf dem europäischen Kontinent existieren sehr verschiedene Heidegebiete. Jene haben sich an die jeweiligen natürlichen Umstände angepasst. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete meistens natürlich entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden speziell in Mitteleuropa zahlreiche Heidegebiete geschaffen.

Aufbau der Ericaceae

Aufbau der Ericaceae

Den Aufbau der Heide wird durch ein verholzendes Gewächs mit krautartigen und recht großen und nadelförmigen Blättern beschrieben. Der Zeitpunkt der Blüte wie auch die grüne Farbgestaltung sind an die jeweilige Gattung und Sorte der Pflanze geknüpft. Auch das Erscheinungsbild und die verschiedenartige Wuchshöhe der unterschiedlichen Sorten der Heide können sich ändern. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Blumenblüten sein. Ebenso ist auch die Höhe der Pflanzen von mindestens 20 cm bis höchstens 2 m äußerst verschieden. Die Besonderheit der Sommerheide ist ihre ständig grüne Farbe ebenso wie ihre Höhe von rund 90 cm. Ferner hat sie ihre Blütezeit gerade im Sommer.
Im Kontrast dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe max. 30 cm und weist nadelförmige Blätter auf.

Resümee:

Die Verschönerung ihres Gartens in Gütersloh kann also mit Sommer und Winterheide passieren.

Die richtige Pflege

Ratschläge zur Pflege ihrer Heide

Sofern der Erdboden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, gedeiht ihre Pflanze am ehesten. Die Anpassungsfähigkeit der Heide ist ein gewaltiger Vorzug, sie kann deshalb mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Damit es zu keiner Überwucherung kommt, sollten Sie die Heidepflanzen auf einer großen Fläche in Gütersloh einpflanzen. Die Experten der Baumschule Nielsen raten Ihnen besonders von Anfang an die Heide feucht zu halten, um eine rasche Verwurzelung mit dem Untergrund zu schaffen. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich eigenhändig zu versorgen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Pflege grundlegend. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte stattfindet. Die Kombination mit verschiederlein Heidearten mag ihren Garten in Gütersloh ganzjährig in unterschiedlichen Farben erscheinen lassen. Für weitere Angaben zur Erhaltung der Heide oder für die stimmige Zusammensetzung der Pflanzee können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau aufsuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Gütersloh

In unmittelbarer Umgebung zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide einheimisch. Deswegen sind in unserem Warenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Artikelportfolio. Die triviale Pflege und der divergente Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Verkauf der Heide in unserer Baumschule. Sie finden in unserem Onlineshop weitere gefragte Typen. Im Übrigen sind wir stets bemüht unsere Produktvielfalt für Sie aus Gütersloh zu ergänzen. Die genaue Auswahl der Heide für Ihren Garten in Gütersloh ist wichtig. Von daher steht Ihnen unser Team rund um die Uhr zur Verfügung. Auch unsere Kunden aus Schwerin sind stets bei uns Willkommen.