In Hamburg die ästhetische Heide verwenden

Möchten Sie einen Hinweis, damit in Ihrem Garten das Heidekraut farbig aufleuchtet? Die Mannschaft der Baumschule Nielsen berät Sie ausgiebig über die Vielzahl der diversen Spezien der Heide und ist Ihnen im Zuge der Auswahl und Kombination der passenden Pflanzen in Hamburg behilflich. Unser Unternehmen im schönen Soltau ist ganz bestimmt einen Besuch wert. Kommen sie in der Tat von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop exakt das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Angesicht der gut 126 diversen Gattungen und mehr als 4.000 diversen Arten zählt die Familie der Heidekräuter zu den beliebtesten Pflanzenarten in Hamburg, Deutschland und Europa. In unserem Onlineshop bekommen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch vielerlei unterschiedliche Gattungen der Heidekrautgewächse. Jene wird gerade in Hamburg zumeist als Zierpflanze verwendet.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allgemeine Informationen über die Heide

Mit ihrer beachtenswerten Menge an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Schwarzbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Die Verbreitung der Pflanze erstreckt sich über sämtliche Klimazonen, also auch bis nach Hamburg. Im Lauf der Jahre haben sich permanent wieder neuartige Gattungen und Arten entwickelt. Obendrein haben sich neuartige Zufallskreuzungen ergeben, durch die wieder neue Gattungen folgten.
Eine Vielzahl der bekannten und gefragten Sorten finden Sie bei Baumschule Nielsen. Eine beträchtliche Abwechslung in ihrem Garten lässt sich mit weiteren Pflanzen erreichen. Die Ericaceae ist mit weiteren Pflanzenarten simpel zu kombinieren.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Die in Norddeutschland vorkommende Sommerheide kann in Arealen bis 2.700 Metern Höhe vorkommen. Schönes Wachstum erreicht das Heidekraut in Dünen, lichten Wäldern und Moorgebieten. Auf Grund der Tatsache der außerordentlichen Streuung der Pflanze hat dieses zu Mutationen geführt. Dadurch differenzieren sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. Im Gegensatz dazu befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von pi mal Daumen 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von dieser Spezies sind über 800 Arten existent, wodurch eine stattliche Abwechslung existiert. Durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen kann eine bestmögliche Versorgung mit Nährstoffen auch auf sehr trockenem Erdboden sichergestellt werden. Der Pilz versorgt die Pflanze mit Mineralien aus dem Wasser und umgekehrt dazu versorgt das Heidekraut den Pilz mit Nährstoffen, welche er zum Fortleben braucht. Wegen ihrer Anpassungsfähigkeit lassen sich beide Pflanzenfamilien mühelos mit alternativen Pflanzen kombinieren.

Die verschiedenen Areale der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenartigen Gebieten

Aufgrund ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa äußerst vielfältige Areale in denen die Heide vorkommt. Heidegebiete, die im feuchten Wetter vorkommen, wie in der Nähe von Küsten, sind auf natürliche Weise entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden hingegen künstlich von Menschen realisiert.

Die Beschaffenheit der Heide

Die Qualität der Heide

Die nadelförmigen Blätter charakterisieren den Aufbau der Heide. Der Zeitpunkt der Blüte ebenso wie die grüne Farbgestaltung sind an die jeweilige Art und Sorte der Pflanze geknüpft. Auch das Aussehen und die unterschiedliche Wuchshöhe der diversen Sorten der Heide können sich abwandeln. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Blumenblüten sein. Zudem ist auch die Höhe der Pflanzen von min. 20 cm bis maximal 2 m äußerst unterschiedlich. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 cm erlangen, wogegen die kleinen Blätter das gesamte Jahr über grün bleiben und die Glanzzeit im Hochsommer stattfindet.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Resümee:

Die Verschönerung ihres Gartens in Hamburg kann also mit Sommer und Winterheide erfolgen.

Pflegehinweise

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Ein saurer Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5 ist ideal zum Sprießen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Kombination mit anderen Pflanzen ist dank ihrer Anpassungsfähigkeit einfach denkbar. Bestimmen Sie das Areal in Hamburg, in dem Sie die Erika einsetzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Zusätzlich rät Baumschule Nielsen die Ericaceae zuerst ausreichend feucht zu halten, sodass selbige zum baldmöglichsten Zeitpunkt mit dem Untergrund verwurzelt. Wenn die Pflanze mit dem Erdreich verwachsen ist, kann sie sich automatisch mit Nährstoffen versorgen, durch die Symbiose mit Pilzen. Sowohl nach der Blütezeit als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze erfolgen. Dieses ist wichtig um eine lange Lebenszeit dieser Pflanze zu garantieren. Die Komposition mit unterschiedlichen Heidearten kann ihren Garten in Hamburg ganzjährig in unterschiedlichen Farben erscheinen lassen. Für alternative Unterlagen zur Pflege der Heide oder für die stimmige Komposition der Pflanzee können Sie uns anrufen oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Hamburg

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der freundlichen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Daher sind in unserem Warenangebot Sommer- und Winterheide generelle Schwergewichte in unserem Artikelportfolio. Außerdem werden beide Sorteen wegen der trivialen Pflege und ihrer vielfältigen Blütezeit am häufigsten gekauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop alternative bekannte und gefragte Gattungen der Heide für Sie in Hamburg zusammengestellt. Diese werden auch fortdauernd ergänzt. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Hamburg umwerfend aussieht, steht Ihnen unsere Experten der Baumschule Nielsen aus Soltau stets zur Verfügung. Ansonsten sind wir gewiss auch für unsere Kunden aus Hessen ständig erreichbar.