Ästhetische Heide für Sie in Hessen

Um den Garten in attraktiven Farben erscheinen zu lassen kann man das Heidekraut benutzen. Da das Aussuchen der Pflanze meist mitnichten trivial ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Abnehmer aus Hessen individuell und persönlich. Unser Betrieb im ansehnlichen Soltau ist in jedem Fall einen Besuch wert. Kommen sie allerdings von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Popularität des Heidekrauts ist nicht nur in Hessen zu bewundern, sondern auch in der Bundesrepublik Deutschland und ganz Eurpopa. Ihre immense Artenvielfalt spricht aus diesem Grund eine große Zielgruppe an. In unserem Onlineshop beziehen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch zahlreiche verschiedene Gattungen der Heide. Ebendiese wird speziell in Hessen vielmals als Zierpflanze genutzt.

Wissenswertes zur Heide

Allg. Fakten über die Heide

Die Zugehörigkeit zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Heide durch ihre immense Arten und Sortenvielfalt untermauern. Rhododendren und Blaubeeren gelten gleichwohl zu dieser Spezies. Die Vielzahl der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist folglich ein häufig vorkommendes Gewächs. Neue Sorten folgten durch zufällige Kreuzungen, welche im Lauf der Zeit entstanden sind.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine enorme Zahl an diversen Heidegewächsen. Als Hyperonym für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae verwendet. Das Gewächs der Ericaceae ist eine vielseitige Pflanze, die ebenso sehr anpassungsfähig ist und sich gut mit anderen Pflanzenfamilien vereinen lässt, wodurch das Erscheinungsbild eine beachtliche Vielfalt erreicht.

Sommer- und Winterheide

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von in etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Ein optimales Wachstum erreicht sie am besten in lichten Wäldern, auf Dünen oder in Moorgebieten. Die Mutationen dieser Art kamen durch das große Ausbreitungsgebiet zu Stande. Demzufolge unterscheiden sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. Von der sogenannten Winterheide bestehen über 800 verschiedene Arten. Ebendiese wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Erdboden. Auch auf trockenem Untergrund kann durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen eine Versorgung der Pflanze mit bedeutenden Nährstoffen kontinuierlich sichergestellt sein. Die gegenseitige Zufuhr mit Wasser und Nährstoffen ist für alle beide überlebenswichtig. Beide Pflanzenfamilien können sich enorm gut an die äußeren Umstände integrieren und lassen sich somit super kombinieren.

Das Auftreten der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in vielfältigen Gebieten

In Europa trifft man verschiedene Heideareale an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Besonders in humiden Gebieten, wie zum Beispiel in der Nähe von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem naturgemäßen Weg entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden speziell in Mitteleuropa zahlreiche Heidegebiete geschaffen.

Aufbau der Ericaceae

Aufbau der Ericaceae

Den Aufbau der Heide wird durch ein verholzendes Gewächs mit krautartigen und recht großen und nadelförmigen Blättern gekennzeichnet. Von der jeweiligen Spezies hängt die Farbgebung und Blütezeit der Pflanze ab. Darüber hinaus sind die Wuchshöhe der verschiedenen Heide Gattungen der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter abwechslungsreich. Der Kontrast in der Höhe von maximal 2 Meter bis minimal 20 cm ist ebenso interessant wie die vielfältige Farbgestaltung der Blüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Mit ihrer Blüte im Hochsommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von ca. 90 cm ist die Sommerheide in jedem Fall ein Blickfang.
Eine Höhe von höchstens 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Schlussbemerkung:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Hessen zu verzieren.

Tipps zur Pflege

Die beste Pflege

Das bestmögliche Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5. Die Kombination mit anderen Pflanzen ist infolge ihrer Anpassungsfähigkeit problemlos denkbar. Bestimmen Sie das Gebiet in Hessen, in dem Sie die Erika einsetzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Des Weiteren rät Baumschule Nielsen die Ericaceae zuerst ausreichend feucht zu halten, sodass selbige so schnell wie möglich mit dem Erdreich verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selbst zu versorgen. Obendrein ist der jährliche Rückschnitt ein relevanter Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte stattfinden kann. Durch die Zusammensetzungen verschiedenartiger Heidearten mit jeweils unterschiedlichen Blütezeiten kann Ihr Garten in Hessen perennial in vielfältigen Farben erscheinen. Benötigen Sie sonstige Informationen, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Hessen

In direkter Distanz zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide beheimatet. Genau deshalb prägen die unterschiedlichen Heidearten einen Schwerpunkt in unserem Prodkutkatalog. Die einfache Pflege und der unterschiedliche Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Verkauf der Heide in unserer Baumschule. Sie finden in unserem Onlineshop weitere gefragte Gattungen. Im Übrigen sind wir immer bemüht unsere Produktvielfalt für Sie aus Hessen zu erweitern. Die optimale Selektion der Heide für Ihren Garten in Hessen ist wichtig. Deshalb steht Ihnen unser Team durchgehend zur Verfügung. Nicht nur aus Hessen besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Mecklenburg-Vorpommern beehren uns viele Kunden.