Heide für Klosterneuburg

Um den Garten in hübschen Farben erstrahlen zu lassen kann man die Heide einsetzen. Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie detailliert über die Vielzahl der abwechslungsreichen Sorten der Heide und ist Ihnen im Kontext der Wahl und Zusammenstellung der geeigneten Pflanzen in Klosterneuburg behilflich. Die vielen Vorteile unseres Onlineshops bekommen Sie natürlich auch an unserem Standort in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Popularität der Heide ist nicht nur in Klosterneuburg zu bewundern, sondern auch in der Bundesrepublik und ganz Eurpopa. Ihre beachtliche Artenvielfalt spricht folglich eine große Zielgruppe an. Die Verwendung der Heide als Zierpflanze ist gerade in Klosterneuburg zumeist zu bestaunen. Zusätzlich finden Sie in unserem Onlineshop alle Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allg. Fakten über das Heidekraut

Mit ihrer beachtlichen Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Rhododendren und Blaubeeren gelten auch zu dieser Spezies. Diese teilt sich in zahlreiche verschiedenartige Gattungen auf, die auf der ganzen Welt in so gut wie allen Klimazonen und auch in Klosterneuburg verwendet werden. Neue Spezieen und Gattungen haben sich auch durch aleatorische Kreuzungen der Pflanze ergeben.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine immense Anzahl an unterschiedlichen Heidegewächsen. Erstellen Sie ein geschmackvolles Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine gewandte Kombination der Erika und weiteren Pflanzentypen.

Geeignet für Sommer und Winter

Sommer- und Winterheide

In Norddeutschland findet man die klassische Sommerheide (Calluna Vulgaris) vor, die nicht nur im Flachland, sondern auch in höheren Gebieten bis zu 2.700 m vorkommt. Perfektes Wachstum erreicht das Heidekraut in Dünen, lichten Waldgebieten und Moorgebieten. Diese Spezies vereint lediglich eine Art, die allerdings infolge des großen Verbreitungsgebietes zu Mutationen geführt hat. Als Folge differenzieren sie sich einfach in der Blütenfarbe und -form. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Untergrund gedeiht die Winterheide (Erica carnea) hervorragend. Die ideale Zufuhr von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Weiterbestehen essenziell sind. Umgekehrt versorgt der Pilz die Pflanze mit notwendigen Mineralien, die im Wasser gegenwärtig sind. Beide Pflanzenfamilien können sich überaus gut an die äußeren Umstände integrieren und lassen sich somit toll kombinieren.

Das Auftreten der Heide

Das Auftreten der Heide

In Europa trifft man diverse Heidegebiete an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Im Besonderen in humiden Arealen, wie z. B. in der Umgebung von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem natürlichen Weg entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden konträr dazu künstlich von Menschen realisiert.

Der Aufbau des Heidekrauts

Die Struktur der Heide

Die Heide ist aus einem krautartigen, verholzenden Gewächs mit großen bzw. nadelförmigen Blättern aufgebaut. Der Moment der Blüte sowie die grüne Farbgebung sind an die jeweilige Spezies und Sorte der Pflanze geknüpft. Wuchshöhe und das Aussehen der Blätter sind sonstige Merkmale, die sich mit verschiedenen Gattungen ändern können. Die Farbgebung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20 Zentimeter – 2 Meter sehr unterschiedlich. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 Zentimeter erreichen, wogegen die kleinen Blätter das ganze Jahr über grün bleiben und die Glanzzeit im Sommer stattfindet.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Zusammenfassung:

Dadurch können Sie aus Klosterneuburg ihren Garten verzieren und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Die richtige Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Sofern der Erdboden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, gedeiht ihre Pflanze am ehesten. Die Flexibilität der Heide ist ein außerordentlicher Pluspunkt, sie kann daher mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Das Areal, was Sie in Klosterneuburg mit der Heide bepflanzen möchten, sollte ausreichend groß genug auserwählt werden. Auf diese Weise kann eine Überwucherung verhindert werden. Die Fachkräfte der Baumschule Nielsen raten Ihnen besonders von Anfang an die Heide feucht zu halten, um eine schnelle Verwurzelung mit dem Boden zu schaffen. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selbst zu versorgen. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den bedeutenden Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Glanzzeit oder nach dem Austreiben ist dabei keinesfalls von Belang. Ein ansehnliches Blütenbild über das komplette Jahr verteilt, kriegen Sie in Klosterneuburg durch die Zusammenstellung von ausgewählten Heidepflanzen. Möchten Sie sonstige Informationen, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Klosterneuburg

Da die Heide anfänglich aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb logischerweise darauf spezialisiert. Exakt deshalb bilden die vielfältigen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Obendrein werden beide Gattungen dank der leichten Pflege und ihrer divergenten Blüte am häufigsten gekauft. Vielerlei gefragte und noch unbekannte Arten der Heide begegnen Sie in unserem Onlineshop. Dieser wird jederzeit aktualisiert damit Sie aus Klosterneuburg andauernd herrliche und aktuelle Pflanzen finden. Die Mannschaft von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen gern bei der Auswahl der optimalen Gattung behilflich, um die Heide ebenfalls in Ihrem Garten in Klosterneuburg vollkommen in Szene zu setzen. Nicht nur aus Klosterneuburg kommen viele Kunden zu uns, auch aus Leonding beehren uns viele Kunden.