In La-Chaux-de-Fonds die stilvolle Heide nutzen

Um den Garten in ansehnlichen Farben aufleuchten zu lassen kann man die Heide verwenden. Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie präzise über die Vielzahl der diversen Sorten der Heide und ist Ihnen im Kontext der Selektion und Kombination der geeigneten Pflanzen in La-Chaux-de-Fonds behilflich. Die etlichen Pluspunkte unseres Onlineshops erhalten Sie natürlich auch an unserem Sitz in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artenvielfalt lässt die Erika bei Ihnen in La-Chaux-de-Fonds, als auch in der Bundesrepublik und ganz Europa zu einer der beliebtesten Gewächsarten aufsteigen. Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist gerade in La-Chaux-de-Fonds des Öfteren zu bewundern. Ebenso finden Sie in unserem Onlineshop sämtliche Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allg. Informationen über die Heide

Mit ihrer immensen Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Rhododendren und Waldbeeren zählen gleichwohl zu dieser Art. Das Vorkommen der Pflanze erstreckt sich über sämtliche Klimazonen, also auch bis nach La-Chaux-de-Fonds. Die Weiterentwicklung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich teilweise durch Zufall entwickelt.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine beachtliche Anzahl an unterschiedlichen Heidegewächsen. Kreieren Sie ein schönes Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine geschickte Kombination der Erika und weiteren Pflanzentypen.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Überaus häufig ist diese Spezies der Heide im nördlichen Teil von Deutschland anzutreffen. Ein schönes Wachstum erreicht sie am besten in lichten Waldgebieten, auf Dünen oder in Moorgebieten. In dieser Sorte der Pflanze wird lediglich eine Art vereint. Demnach kommen, im Kontext des Verbreitungsgebiets, verschiedene Mutationen zu vorscheinen. Dadurch unterscheiden sie sich simpel in der Blütenfarbe und -form. In den Alpen, auf sehr kalkhaltigem Erdboden, gedeiht die sogenannte Erica carnea (Winterheide) außergewöhnlich ästhetisch. Mit ihren über 750 bekannten Arten ist Sie eine enorm facettenreiche Pflanze. Die bestmögliche Versorgung von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Die mutuale Versorgung mit Wasser und Nährstoffen ist für alle beide überlebenswichtig. Dank ihrer Adaptivität lassen sich beide Pflanzenfamilien reibungslos mit sonstigen Pflanzen kombinieren.

Die verschiedenen Areale der Heide

Das Auftreten der Heide

Angesichts ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa überaus verschiedene Areale in denen die Heide vorkommt. Gerade in feuchten Arealen, wie zum Beispiel in der Umgebung von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem natürlichen Weg entstanden. Im Kontrast dazu wurden die Heidelandschaften in der Mitte Europas tendenziell künstlich, das heisst durch den Einfluss des Menschen, geschaffen.

Die Qualität der Heide

Beschaffenheit der Ericaceae

Die nadelförmigen Blätter kennzeichnen den Aufbau der Heide. Der Moment der Blüte wie die grüne Farbgestaltung sind an die jeweilige Spezies und Sorte der Pflanze geknüpft. Auch das Aussehen und die voneinander abweichende Wuchshöhe der diversen Sorten der Heide können sich wandeln. Sie können eine Höhe von nur 20 Zentimeter oder sogar bis 2 Meter erlangen und die Farbgebungen der Blüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Bei der Sommerheide kann die Höhe in etwa 90 cm betragen. Dabei sind die Blätter der Pflanze dauerhaft grün und die Hochblüte der Pflanze ist im Sommer.
Im Kontrast dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe max. 30 cm und weist nadelförmige Blätter auf.

Schlusswort:

Sowohl die Sommerheide als auch die Winterheide können Ihren Garten in La-Chaux-de-Fonds verzieren.

Die richtige Pflege

Die optimale Pflege

Ein saurer Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5 ist ideal zum Sprießen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist infolge ihrer Adaptivität einfach denkbar. Wählen Sie das Gebiet in La-Chaux-de-Fonds, in dem Sie die Heide einpflanzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu vermeiden. Obendrein rät Baumschule Nielsen die Ericaceae am Anfang ausreichend feucht zu halten, sodass ebendiese zum baldmöglichsten Zeitpunkt mit dem Boden verwurzelt. Die Selbstständigkeit der Pflanze wird mittels Symbiose mit Pilzen vonstatten gehen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Pflege wesentlich. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Blumenblüte geschieht. Wenn Sie ausgewählte Heidepflanzen in La-Chaux-de-Fonds zusammenlegen, schaffen Sie sich das vollständige Jahr an dem ansehnlichen Anblick beglücken. Für zusätzliche Unterlagen zur Pflege der Heide oder für die sinnvolle Komposition der Pflanzee können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau besuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für La-Chaux-de-Fonds

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der freundlichen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Deswegen bilden die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Die einfache Pflege und der divergente Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Verkauf der Heide in unserer Baumschule. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop zusätzliche bekannte und gefragte Typen der Heide für Sie in La-Chaux-de-Fonds zusammengestellt. Jene werden auch kontinuierlich ergänzt. Die richtige Selektion der Heide für Ihren Garten in La-Chaux-de-Fonds ist wichtig. Deshalb steht Ihnen unser Team ständig zur Verfügung. Nicht nur aus La-Chaux-de-Fonds besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Schaffhausen beehren uns etliche Käufer.