Heide für Lüneburg

Brauchen Sie einen Rat, damit in Ihrem Garten das Heidekraut farbenfroh erstrahlt? Die Anzahl an Sorten und Arten ist für einen Laien häufig nicht überschaubar, somit steht Ihnen aus Lüneburg unser Team der Baumschule Nielsen immer zur Verfügung. Besuchen Sie unseren großen Betrieb in Soltau, im Süden der Lüneburger Heide, und lassen Sie sich von unserem aufregenden Angebot überzeugen oder nutzen Sie die etlichen Pluspunkte sowie den exzellenten Service unseres Online Shops.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Beliebtheit der Heide ist nicht nur in Lüneburg zu bestaunen, sondern auch in Deutschland und ganz Eurpopa. Ihre immense Artenvielfalt spricht aus diesem Grund eine große Zielgruppe an. In unserem Onlineshop beziehen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch etliche unterschiedliche Sorten der Heidekräuter. Jene wird gerade in Lüneburg oftmals als Zierpflanze verwendet.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Allgemeine Fakten über die Heide

Mit 21 anderen Pflanzenfamilien zählt die Verwandtschaft der Heide zur Ordnung der Heidekrautartigen.
Zu den Heidekrautgewächseln gelten unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Das Auftreten der Pflanze erstreckt sich über alle Klimazonen, also auch bis nach Lüneburg. Neue Gattungen folgten durch aleatorische Kreuzungen, welche im Laufe der Zeit entstanden sind.
Etliche der bekannten und gefragten Spezieen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Als Hyperonym für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae benutzt. Das Gewächs der Ericaceae ist eine facettenreiche Pflanze, die genauso stark anpassungsfähig ist und sich schön mit anderen Pflanzenfamilien vereinen lässt, wodurch das Aussehen eine erhebliche Vielfalt erreicht.

Geeignet für Sommer und Winter

Sommer- und Winterheide

Äußerst häufig ist diese Gattung der Heide im nördlichen Teil von Deutschland anzutreffen. Bestmögliches Wachstum erreicht das Heidekraut in Dünen, lichten Wäldern und Moorgebieten. Die Veränderungen dieser Erscheinungsform kamen durch das große Ausbreitungsgebiet zu Stande. Dieses erzeugt einen Gegensatz in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Von der sogenannten Winterheide existieren über 800 verschiedene Arten. Jene wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Erdboden. Durch die Symbiose mit Pilzen kann eine ideale Versorgung mit Nährstoffen genauso auf sehr nicht feuchtem Boden sichergestellt werden. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben essenziell sind. Umgekehrt versorgt der Pilz die Pflanze mit unerlässlichen Mineralien, die im Wasser vorrätig sind. Dank ihrer Flexibilität lassen sich beide Pflanzenfamilien einfach mit anderen Pflanzen kombinieren.

Das Vorkommen der Heide

Die diversen Areale der Heide

Auf dem europäischen Kontinent befinden sich sehr verschiedene Heidegebiete. Diese haben sich an die jeweiligen naturgemäßen Rahmenbedingungen angepasst. Heidegebiete, die im humiden Klima auftreten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf natürliche Weise entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden hingegen synthetisch von Menschen erschaffen.

Aufbau der Ericaceae

Die Struktur der Heide

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Gegebenheit des Aufbaus der Heide. Die ganz jährliche grüne Färbung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Sorte ab. Ferner sind die Wuchshöhe der diversen Heide Arten der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter unterschiedlich. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2m erlangen und die Färbungen der Pflanzenblüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Bei der Sommerheide kann die Höhe etwa 90 cm betragen. In diesem Fall sind die Blätter der Pflanze dauerhaft grün und die Blütezeit der Pflanze ist im Sommer.
Im Kontrast dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe max. 30 cm und weist nadelförmige Blätter auf.

Fazit:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Lüneburg zu verzieren.

Tipps zur Pflege

Die beste Pflege

Wenn der Boden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, wächst ihre Pflanze am besten. Die Anpassungsfähigkeit der Heide ist ein beachtlicher Vorteil, sie kann in Folge dessen mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Zu einer Überwucherung kann es kommen, wenn das Anpflanzgebiet in Stadt zu gering gewählt ist. Damit die Pflanze sich direkt mit dem Untergrund verwurzeln kann, halten Sie sie gerade am Anfang feucht. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selbst zu versorgen. Unter anderem ist der jährliche Rückschnitt ein wesentlicher Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Blumenblüte passieren kann. Die Kombination mit vielfältigen Heidearten kann ihren Garten in Lüneburg das ganze Jahr über in ausgewählten Farbtönen erscheinen lassen. Gerne können Sie uns anrufen oder uns sofort direkt in der Baumschule in Soltau besuchen.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Lüneburg

In direkter Umgebung zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide gebürtig. Deshalb prägen die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Außerdem werden beide Sorteen angesichts der trivialen Pflege und ihrer divergenten Glanzzeit am häufigsten gekauft. Etliche gefragte und bis dato unbekannte Arten der Heide finden Sie in unserem Onlineshop. Dieser wird immer wieder aktualisiert damit Sie aus Lüneburg in rascher Folge ästhetische und neuartige Pflanzen finden. Die genaue Wahl der Heide für Ihren Garten in Lüneburg ist wichtig. Von daher steht Ihnen unser Team dauerhaft zur Verfügung. Des Weiteren sind wir gerne auch für unsere Kunden aus Detmold permanent ansprechbar.