In Lugano die ästhetische Heide nutzen

Möchten Sie einen Tipp, damit in Ihrem Garten die Heide bunt erscheint? Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie in allen Einzelheiten über die Vielzahl der unterschiedlichen Spezien der Heide und ist Ihnen bei der Auswahl und Zusammenstellung der geeigneten Pflanzen in Lugano behilflich. Der vorzügliche Service unseres Teams vor Ort erwartet Sie logischerweise gleichwohl in unserem Onlineshop. Statten Sie uns doch noch dieser Tage einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artenvielfalt lässt das Heidekraut bei Ihnen in Lugano, als auch in Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. Die Verwendung der Heide als Zierpflanze ist besonders in Lugano vielmals zu bestaunen. Zudem bekommen Sie in unserem Onlineshop sämtliche Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Nützliche Informationen

Generelle Fakten über das Heidekraut

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre immense Arten und Sortenvielfalt untermauern. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Waldbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Diese teilt sich in etliche verschiedene Sorten auf, die auf der gesamten Erde in fast allen Klimazonen und auch in Lugano auftauchen. Neue Gattungen folgten durch aleatorische Kreuzungen, welche im Laufe der Zeit entstanden sind.
Eine Vielzahl der vielfältigen Gattungen finden Sie im Produktportfolio der Baumschule Nielsen. Die Vielseitigkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten anwenden. Durch eine geschmackvolle Zusammensetzung mit weiteren Pflanzenarten erhalten sie ein üppiges und stilvolles Blütenbild.

Geeignet für Sommer und Winter

Heide für den Sommer und Winter

Sehr häufig ist diese Gattung der Erika im Norden von Deutschland anzutreffen. Besonders ideal gedeiht das Gewächs in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. In jener Gattung der Pflanze wird allein eine Art vereint. Von daher kommen, im Zuge des Verbreitungsgebiets, vielfältige Mutationen zu vorscheinen. Demzufolge unterscheiden sie sich leicht in der Blütenfarbe und -form. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Boden gedeiht die Winterheide (Erica carnea) erstklassig. Durch die Zweckbeziehung mit Pilzen kann eine bestmögliche Versorgung mit Nährstoffen ebenfalls auf sehr dürrem Boden sichergestellt werden. Die mutuale Zufuhr mit Wasser und Nährstoffen ist für alle beide überlebenswichtig. Die Kombination mit alternativen Pflanzentypen ist aufgrund der hohen Anpassungsfähigkeit problemlos denkbar.

Das Vorkommen der Heide

Das Auftreten der Heide

Durch ihrer Anpassungsgabe, besitzen wir in Europa überaus unterschiedliche Areale in denen die Heide vorkommt. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete meistens natürlich entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden insbesondere in Mitteleuropa jede Menge Heidegebiete geschaffen.

Struktur der Ericaceae

Die Qualität der Heide

Die nadelförmigen Blätter charakterisieren den Aufbau der Heide. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Hochblüte hängen von der jeweiligen Art ab. Sonstige Merkmale für Kontraste bei den einzelnen Sorten sind die Wuchshöhe sowie das Erscheinungsbild der Blütenblätter. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Pflanzenblüten sein. Im Übrigen ist auch die Höhe der Pflanzen von mindestens 20 cm bis max. 2 m sehr verschieden. Bei der Sommerheide kann die Höhe etwa 90 cm betragen. Dabei sind die Blätter der Pflanze durchgängig grün und die Blüte der Pflanze ist im Sommer.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Fazit:

Die Verschönerung ihres Gartens in Lugano kann also mit Sommer und Winterheide passieren.

Tipps zur Pflege

Die beste Pflege

Ein saurer Boden mit einem pH-Wert von 4,5 ist ideal zum Sprießen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Flexibilität der Heide ist ein gewaltiger Vorzug, sie kann deshalb mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Bestimmen Sie das Gebiet in Lugano, in dem Sie die Erika einpflanzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu verhindern. Die Spezialisten der Baumschule Nielsen raten Ihnen direkt zu Beginn die Heide feucht zu halten, um eine rasche Verwurzelung mit dem Untergrund zu schaffen. Sobald die Pflanze mit dem Erdboden verwachsen ist, kann sie sich selbstständig mit Nährstoffen versorgen, durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen. Im Übrigen ist der jährliche Rückschnitt ein relevanter Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Blumenblüte passieren kann. Durch die Verknüpfungen divergenter Heidearten mit jeweils entgegengesetzten Blütezeiten kann Ihr Garten in Lugano das ganze Jahr über in unterschiedlichen Farben erscheinen. Für zusätzliche Unterlagen zur Pflege der Heide oder für die geeignete Zusammenstellung der Gewächse können Sie uns anrufen oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau aufsuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Lugano

Da die Heide original aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb verständlicherweise darauf spezialisiert. Exakt aus diesem Grund bilden die verschiedenartigen Heidearten einen Schwerpunkt in unserem Prodkutkatalog. Die leichte Pflege und der unterschiedliche Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Absatz der Heide in unserer Baumschule. Die fortlaufende Erweiterung unseres Angebots im Onlineshop kommt auch Ihnen aus Lugano zugute. Das Team von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen mit Vergnügen bei der Auswahl der besten Art behilflich, um die Heide ebenso in Ihrem Garten in Lugano perfekt in Szene zu stellen. Nicht nur aus Lugano besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Biel-Bienne beehren uns viele Käufer.