Heide für Minden

Sie wünschen sich eine farbige Heide in ihrer Gartenanlage oder Tipps zur optimalen Pflege? Eine detaillierte Beratung erhalten Sie durch das Team der Baumschule Nielsen. Gerne stehen wir Ihnen beim Auswählen der optimalen Pflanze zur Seite. Unser Unternehmen im schönen Soltau ist bestimmt einen Besuch wert. Kommen sie allerdings von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop exakt das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heide, zählt in der Bundesrepublik Deutschland und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Das Artenreichtum von über 126 verschiedenen Sorten macht die Heide auch in Minden sehr beliebt In unserem Onlineshop bekommen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch viele unterschiedliche Sorten der Heidekrautgewächse. Diese wird insbesondere in Minden nicht selten als Zierpflanze verwendet.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Grundsätzliche Informationen über die Heide

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Heide durch ihre große Arten und Sortenvielfalt erklären. Rhododendren und Blaubeeren gelten ebenfalls zu dieser Spezies. Die Diversität der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist demzufolge ein oft vorkommendes Gewächs. Neue Arten und Gattungen haben sich ebenfalls durch zufällige Kreuzungen der Pflanze ergeben.
Eine Menge der unterschiedlichen Erscheinungsformen finden Sie im Produktportfolio der Baumschule Nielsen. Eine erhebliche Vielfalt in ihrem Garten lässt sich mit weiteren Pflanzen erreichen. Die Ericaceae ist mit alternativen Pflanzenarten einfach zu kombinieren.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Bis zu einer Höhe von etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Besonders optimal wächst das Gewächs in Moorgebieten, Dünen und lichten Wäldern. Die Variationen dieser Art kamen durch das außerordentliche Ausbreitungsgebiet zu Stande. Aus diesem Grund entsteht ein leichter Kontrast in der Gestalt und Farbe der Pflanzenblüten. Konträr dazu befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von pi mal Daumen 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von dieser Art sind über 800 Arten vorhanden, wodurch eine beachtliche Diversität existiert. Auch auf nicht feuchtem Untergrund kann durch die Symbiose mit Pilzen eine Versorgung der Pflanze mit wichtigen Nährstoffen durchgehend sichergestellt sein. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Überleben essenziell sind. Umgekehrt versorgt der Pilz die Pflanze mit wesentlichen Mineralien, die im Wasser gegeben sind. Die Zusammensetzung mit zusätzlichen Pflanzentypen ist dank der hohen Adaptivität reibungslos denkbar.

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenen Gebieten

Das Vorkommen der Heide’

In Europa trifft man diverse Heidegebiete an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Besonders in nassen Gebieten, wie beispielsweise in der Umgebung von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem naturgemäßen Weg entstanden. Im Unterschied dazu wurden die Heidelandschaften im Zentrum Europas tendenziell künstlich, das heisst durch den Einfluss des Menschen, geschaffen.

Der Aufbau des Heidekrauts

Struktur der Ericaceae

Die nadelförmigen Blätter kennzeichnen den Aufbau der Heide. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Sorte ab. Wuchshöhe und das Aussehen der Blätter sind zusätzliche Merkmale, die sich mit unterschiedlichen Gattungen ändern können. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Pflanzenblüten sein. Zusätzlich ist auch die Höhe der Pflanzen von mindestens 20 cm bis höchstens 2 m sehr verschieden. Bei der Sommerheide kann die Höhe über den Daumen 90 cm betragen. In diesem Fall sind die Blätter der Pflanze permanent grün und die Hochblüte der Pflanze ist im Sommer.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Fazit:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Minden zu verzieren.

Pflegehinweise

Die beste Pflege

Ein saurer Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Sprießen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Adaptivität der Heide ist ein außerordentlicher Pluspunkt, sie kann daher mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Wählen Sie das Areal in Minden, in dem Sie die Erika einpflanzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu verhindern. Damit die Pflanze sich fix mit dem Boden verwurzeln kann, halten Sie sie gerade zu Beginn feucht. Die Selbstversorgung der Pflanze wird durch Symbiose mit Pilzen verlaufen. Außerdem ist der jährliche Rückschnitt ein wesentlicher Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Blumenblüte stattfinden kann. Durch die Zusammensetzungen andersartiger Heidearten mit jeweilig unterschiedlichen Blütezeiten kann Ihr Garten in Minden ganzjährig in verschiedenen Farben erscheinen. Für weitere Unterlagen zur Erhaltung der Heide oder für die zweckmäßige Zusammenstellung der Gewächse können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau besuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Minden

Da die Heide original aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb naturgemäß darauf spezialisiert. Folglich formen die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Außerdem werden beide Arten infolge der leichten Pflege und ihrer divergenten Blüte am häufigsten gekauft. Sie finden in unserem Onlineshop andere gefragte Gattungen. Unter anderem sind wir ständig bestrebt unsere Produktvielfalt für Sie aus Minden zu ergänzen. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Minden wunderhübsch aussieht, steht Ihnen unser Team der Baumschule Nielsen aus Soltau permanent zur Verfügung. Auch unsere Kunden aus Worms sind immer bei uns Willkommen.