In Mönchengladbach die schöne Heide nutzen

Würden Sie gerne, dass Ihre Gartenanlage in den Farben der Heide erscheint oder benötigen Sie wichtige Hinweise für die Pflege der Heide? Die Mannschaft der Baumschule Nielsen berät Sie präzise über die Vielzahl der diversen Sorten der Heide und ist Ihnen bei der Wahl und Kombination der passenden Pflanzen in Mönchengladbach behilflich. Die vielen Pluspunkte unseres Onlineshops erreichen Sie natürlich auch an unserem Standort in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Das Artenreichtum lässt das Heidekraut bei Ihnen in Mönchengladbach, als auch in Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. In unserem Onlineshop beziehen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch zahlreiche verschiedene Gattungen der Heide. Ebendiese wird insbesondere in Mönchengladbach häufig als Zierpflanze genutzt.

Wissenswertes zur Heide

Generelle Informationen über die Heide

Die Zugehörigkeit zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Heide durch ihre enorme Arten und Sortenvielfalt begründen. Rhododendren und Waldbeeren gelten gleichfalls zu dieser Spezies. Die Pflanzenfamilie der Heidekrautgewächse teilt sich in verschiedenartige Sorten auf. In den meisten Klimazonen, also auch in Mönchengladbach, ist ihr Vorkommen also bestätigt. Neue Arten und Gattungen haben sich gleichwohl durch aleatorische Kreuzungen der Pflanze ergeben.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine immense Zahl an unterschiedlichen Heidegewächsen. Realisieren Sie ein ästhetisches Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine geschickte Komposition der Erika und weiteren Pflanzentypen.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Besonders häufig ist diese Sorte der Heide im Norden von Deutschland anzutreffen. Besonders ideal wächst das Gewächs in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. In jener Gattung der Pflanze wird allein eine Art vereint. Deshalb kommen, im Rahmen des Verbreitungsgebiets, diverse Mutationen zu vorscheinen. Die Gestalt und Farben der Blüten werden hierdurch nur geprägt. In den Alpen, auf sehr kalkhaltigem Untergrund, wächst die sogenannte Erica carnea (Winterheide) besonders schön. Mit ihren über 750 allgemein bekannten Arten ist Sie eine sehr abwechslungsreiche Pflanze. Durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen kann eine bestmögliche Versorgung mit Nährstoffen genauso auf sehr trockenem Erdreich sichergestellt werden. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Weiterbestehen essenziell sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit grundlegenden Mineralien, die im Wasser verfügbar sind. Die Komposition mit zusätzlichen Pflanzentypen ist dank der hohen Flexibilität reibungslos denkbar.

Das Vorkommen der Heide

Das Auftreten der Heide

In Europa trifft man unterschiedliche Heideareale an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Auf naturgemäße Art und Weise sind die Heidegebiete in der Umgebung von Küsten entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden konträr dazu synthetisch von Menschen erschaffen.

Struktur der Ericaceae

Die Beschaffenheit der Heide

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenschaft des Aufbaus der Heide. Von der jeweiligen Sorte hängt die Farbgebung und Blüte der Pflanze ab. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind zusätzliche Besonderheiten, die sich mit diversen Gattungen verwandeln können. Der Gegensatz in der Höhe von maximal 2 Meter bis minimal 20 cm ist ebenso sehenswert wie die verschiedenartige Farbgestaltung der Pflanzenblüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Bei der Sommerheide kann die Höhe grob 90 cm betragen. In diesem Fall sind die Blätter der Pflanze durchgängig grün und die Hochblüte der Pflanze ist im Sommer.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Resümee:

Die Verschönerung ihres Gartens in Mönchengladbach kann also mit Sommer und Winterheide geschehen.

Tipps zur Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Am schönsten wächst ihre Heide auf einem sauren Boden. Hier ist der pH-Wert von 4,5 am besten geeignet. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist dank ihrer Anpassungsfähigkeit problemlos möglich. Das Areal, was Sie in Mönchengladbach mit der Heide bestücken wollen, sollte ausreichend groß genug auserwählt werden. Auf diese Weise kann eine Überwucherung verhindert werden. Halten Sie die Heide speziell am Beginn feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Boden verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selbst zu versorgen. Obendrein ist der jährliche Rückschnitt ein bedeutender Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte passieren kann. Ein attraktives Blütenbild über das gesamte Jahr verteilt, erhalten Sie in Mönchengladbach durch die Zusammenstellung von verschiedenartigen Heidepflanzen. Zusätzliche Unterlagen bekommen Sie einfach vor Ort in unserer Baumschule.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für Mönchengladbach

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der hübschen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Folglich sind in unserem Sortiment Sommer- und Winterheide absolute Schwergewichte in unserem Warenportfolio. Die Heide wird bei uns angesichts der leichten Pflege und des unterschiedlichen Zeitpunktes der Pflanzenblüte am meisten verkauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop zusätzliche bekannte und gefragte Arten der Heide für Sie in Mönchengladbach zusammengestellt. Diese werden auch fortdauernd erweitert. Das Team von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen gerne bei der Selektion der richtigen Genre dienlich, um die Heide ebenso in Ihrem Garten in Mönchengladbach perfekt in Szene zu setzen. Auch unsere Kunden aus Gelsenkirchen sind stets bei uns Willkommen.