In München die stilvolle Heide nutzen

Möchten Sie einen Tipp, damit in Ihrem Garten die Heide farbenprächtig erstrahlt? Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie in allen Einzelheiten über die Vielzahl der abwechslungsreichen Gattungen der Heide und ist Ihnen im Kontext der Auswahl und Zusammenstellung der geeigneten Pflanzen in München behilflich. Die etlichen Pluspunkte unseres Onlineshops erreichen Sie natürlich auch an unserem Standort in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heide, zählt in der Bundesrepublik und Europa zu den beliebtesten Pflanzenarten. Das Artenreichtum von mehr als 126 verschiedenen Sorten macht die Heide auch in München sehr beliebt In unserem Onlineshop erhalten Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch vielerlei verschiedene Arten der Heidekräuter. Diese wird gerade in München oftmals als Zierpflanze genutzt.

Informationen zum Heidekraut

Grundsätzliche Fakten über die Heide

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre immense Arten und Sortenvielfalt erklären.
Zu den Heidekrautgewächseln zählen unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Die Verbreitung der Pflanze erstreckt sich über sämtliche Klimazonen, also auch bis nach München. Im Lauf der Jahre haben sich ständig wieder neuartige Gattungen und Arten entwickelt. Zudem haben sich neue Zufallskreuzungen ergeben, durch die andererseits neue Gattungen folgten.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine weitreichende Produktpalette im Segment der Heide an. Gestalten Sie ein schönes Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine gekonnte Zusammensetzung der Erika und weiteren Pflanzentypen.

Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Im Norden von Deutschland findet man die klassische Sommerheide (Calluna Vulgaris) vor, die nicht nur im Flachland, sondern auch in höheren Gegenden bis zu 2.700 m vorkommt. Ein schönes Wachstum erreicht das Heidekraut am besten in lichten Wäldern, auf Dünen oder in Moorgebieten. Diese Erscheinungsform vereint nur eine Art, die aber angesichts des großen Verbreitungsgebietes zu Variationen geführt hat. In Folge dessen entsteht ein leichter Kontrast in der Fasson und Farbe der Blüten. Von der sogenannten Winterheide existieren über 800 verschiedene Arten. Jene wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Boden. Ebenso auf aridem Untergrund kann durch die Symbiose mit Pilzen eine Zufuhr der Pflanze mit relevanten Nährstoffen immer sichergestellt sein. Der Pilz versorgt die Pflanze mit Mineralien aus dem Wasser und im Gegenzug dazu versorgt die Pflanze den Pilz mit Nährstoffen, jene er zum Überleben benötigt. Im Zuge ihrer Flexibilität lassen sich beide Pflanzenfamilien einfach mit zusätzlichen Pflanzen kombinieren.

Die verschiedenartigen Areale der Heide

Die unterschiedlichen Gebiete der Heide

In Europa trifft man diverse Heidegebiete an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. In der Nähe von Küsten sind die Heidegebiete zumeist natürlich entstanden. Konträr dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa befinden, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Die Struktur der Heide

Die Qualität der Heide

Die nadelförmigen Blätter charakterisieren die Struktur der Heide. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Spezies ab. Auch das Erscheinungsbild und die unterschiedliche Wuchshöhe der unterschiedlichen Sorten der Heide können sich umwandeln. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Pflanzenblüten sein. Unter anderem ist auch die Höhe der Pflanzen von wenigstens 20 cm bis max. 2 m äußerst unterschiedlich. Bei der Sommerheide kann die Höhe ungefähr 90 cm betragen. Dabei sind die Blätter der Pflanze dauerhaft grün und die Blütezeit der Pflanze ist im Sommer.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Fazit:

Sowie die Sommerheide als auch die Winterheide können Ihren Garten in München schmücken.

Die richtige Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Wenn der Erdboden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, gedeiht ihre Pflanze am ehesten. Im Regelfall ist die Ericaceae besonders wandlungsfähig und kann auf vielfältige Art und Weise mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Bestimmen Sie das Gebiet in München, in dem Sie die Heide einsetzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu umgehen. Weiterhin rät Baumschule Nielsen die Ericaceae am Anfang ausreichend feucht zu halten, sodass ebendiese baldigst mit dem Boden verwurzelt. Die Autarkie der Pflanze wird mittels Symbiose mit Pilzen vonstatten gehen. Außerdem ist der jährliche Rückschnitt ein bedeutsamer Pflegeschritt, der sowohl nach dem Austreiben oder nach der Blüte passieren kann. Durch die Verknüpfungen divergenter Heidearten mit jeweils divergenten Blütezeiten kann Ihr Garten in München ganzjährig in verschiedenartigen Farben erstrahlen. Mit Vergnügen können Sie uns kontaktieren oder uns ebenso direkt in der Baumschule in Soltau aufsuchen.

Leistungen

Leistungen der Baumschule Nielsen für München

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Deswegen hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf diese Pflanzenart spezialisiert Von daher sind in unserem Pflanzenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Produktportfolio. Die Heide wird bei uns wegen der leichten Pflege und des divergenten Augenblickes der Blumenblüte am meisten verkauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop zusätzliche bekannte und gefragte Typen der Heide für Sie in München zusammengestellt. Selbige werden auch kontinuierlich ergänzt. Die optimale Wahl der Heide für Ihren Garten in München ist wichtig. Von daher steht Ihnen unser Team dauerhaft zur Verfügung. Wir freuen uns auch auf Kunden aus Köln.