Ästhetische Heide für Sie in Neuss

Sie wünschen sich eine farbenprächtige Heide in ihrem Garten oder Hinweise zur optimalen Pflege? Die Anzahl an Sorten und Arten ist für einen Nichtfachmann oftmals nicht überschaubar, dementsprechend steht Ihnen aus Neuss unser Team der Baumschule Nielsen ständig zur Verfügung. Die etlichen Pluspunkte unseres Onlineshops erhalten Sie natürlich auch an unserem Standort in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Der Stamm der Heide, zählt in der Bundesrepublik und Europa zu den beliebtesten Pflanzenarten. Die Artenvielfalt von gut 126 unterschiedlichen Arten macht die Heide auch in Neuss sehr beliebt Die Verwendung der Heide als Zierpflanze ist insbesondere in Neuss nicht selten zu bewundern. Ebenso bekommen Sie in unserem Onlineshop alle Daten rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Wissenswertes zur Heide

Allg. Fakten über die Heide

Mit ihrer großen Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Waldbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Die Verbreitung der Pflanze erstreckt sich über alle Klimazonen, also auch bis nach Neuss. Neue Sorten und Gattungen haben sich auch durch aleatorische Kreuzungen der Pflanze ergeben.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine beträchtliche Zahl an verschiedenartigen Heidegewächsen. Die Universelle Verwendbarkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten nutzen. Durch eine stilvolle Zusammenstellung mit weiteren Pflanzenarten erlangen sie ein üppiges und schönes Blütenbild.

Geeignet für Sommer und Winter

Sommer- und Winterheide

Äußerst häufig ist diese Gattung der Erika im nördlichen Teil von Deutschland anzutreffen. In Moorgebieten, lichten Wäldern und Dünen wächst die Pflanze besonders gut. Aufgrund der Tatsache der enormen Verteilung der Pflanze hat dieses zu Veränderungen geführt. Dieses erzeugt einen Kontrast in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Im Gegensatz dazu befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von pi mal Daumen 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von dieser Sorte sind über 800 Arten existent, womit eine beachtliche Diversität existiert. Um eine ideale Zufuhr von Nährstoffen, auch auf dürrem Boden, zu garantieren, lebt sie in einer Zweckbeziehung mit Pilzen. Der Pilz versorgt die Pflanze mit Mineralien aus dem Wasser und entsprechend dazu versorgt die Pflanze den Pilz mit Nährstoffen, welche er zum Überleben benötigt. Beide Pflanzenfamilien können sich ungemein gut an die äußeren Umstände anpassen und lassen sich somit großartig kombinieren.

Die vielfältigen Gebiete der Heide

Das Auftreten der Heide

In Europa gibt es überaus abwechslungsreiche Areale in denen die Heide vorkommt. Gerade in nassen Arealen, wie bspw. in der Umgebung von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem naturgemäßen Weg entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden insbesondere in Mitteleuropa zahlreiche Heidegebiete geschaffen.

Beschaffenheit der Ericaceae

Struktur der Ericaceae

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenschaft des Aufbaus der Heide. Die ganz jährliche grüne Färbung und die Hochblüte hängen von der jeweiligen Art ab. U. a. sind die Wuchshöhe der vielfältigen Heide Gattungen der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter voneinander abweichend. Der Unterschied in der Höhe von maximal 2m bis minimal 20 Zentimeter ist ebenfalls sehenswert wie die vielfältige Farbgebung der Pflanzenblüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Mit ihrer Blütezeit im Sommer, ihren dauerhaften grünen Blättern und ihrer Höhe von in etwa 90 cm ist die Sommerheide ganz bestimmt ein Blickfang.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Schlusswort:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Neuss zu verzieren.

Tipps zur Pflege

Die richtige Pflege

Ein saurer Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Wachsen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Zusammensetzung mit anderen Pflanzen ist dank ihrer Anpassungsfähigkeit problemlos denkbar. Damit es zu keiner Überwucherung kommt, sollten Sie die Heidepflanzen auf einer großen Fläche in Neuss einpflanzen. Die Fachkräfte der Baumschule Nielsen raten Ihnen direkt zu Anfang die Heide feucht zu halten, um eine rasche Verwurzelung mit dem Boden zu vollbringen. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selber zu versorgen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Erhaltung unerlässlich. Dabei spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte erfolgt. Ein stilvolles Blütenbild über das vollständige Jahr verteilt, beziehen Sie in Neuss durch die Zusammenstellung von verschiedenartigen Heidepflanzen. Gerne können Sie uns kontaktieren oder uns sofort direkt in der Baumschule in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Neuss

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Mithin hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf selbige Pflanzenart spezialisiert Exakt aus diesem Grund bilden die diversen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Unter anderem werden beide Typen dank der trivialen Pflege und ihrer abwechslungsreichen Blütezeit am häufigsten gekauft. Sie finden in unserem Onlineshop weitere gefragte Gattungen. Zusätzlich sind wir permanent bemüht unsere Produktvielfalt für Sie aus Neuss zu ergänzen. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Neuss überwältigend aussieht, steht Ihnen die Mannschaft der Baumschule Nielsen aus Soltau ständig zur Verfügung. Außerdem sind wir gewiss auch für unsere Kunden aus Heidelberg ständig ansprechbar.