Ästhetisches Heidekraut für Sie in Ratingen

Sie wünschen sich eine sehr bunte Heide in ihrem Garten oder Empfehlungen zur optimalen Pflege? Da das Auswählen der Pflanze meistens in keiner Weise einfach ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Kunden aus Ratingen einzeln und persönlich. Die zahlreichen Pluspunkte unseres Onlineshops erreichen Sie natürlich auch an unserem Sitz in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Angesicht der gut 126 diversen Gattungen und über 4.000 vielfältigen Sorten zählt die Familie der Erika zu den beliebtesten Pflanzenarten in Ratingen, Deutschland und Europa. Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist insbesondere in Ratingen nicht selten zu bestaunen. Zusätzlich finden Sie in unserem Onlineshop alle Daten rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Wissenswertes zur Heide

Allg. Fakten über das Heidekraut

Mit 21 zusätzlichen Pflanzenfamilien zählt die Verwandtschaft der Heidekrautgewächse zur Ordnung der Heidekrautartigen. Sie umfasst eine stattliche Zahl an unterschiedlichen Gattungen, dazu gehören auch die Schwarzbeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Pflanzenfamilie der Heide teilt sich in verschiedenartige Arten auf. In den meisten Klimazonen, also auch in Ratingen, ist ihr Vorkommen also bestätigt. Die Schöpfung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich teils aleatorisch entwickelt.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine umfassende Produktpalette im Umfeld der Heide an. Die Universelle Nutzbarkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten verwenden. Durch eine ästhetische Komposition mit weiteren Pflanzenarten erhalten sie ein üppiges und schönes Blütenbild.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Die sogenannte Calluna Vulgaris (Sommerheide) kann mitnichten nur in der Ebene, sondern auch bis zu einer Höhe von circa 2.700 Metern vorkommen. Schönes Wachstum erreicht das Heidekraut in Dünen, lichten Wäldern und Moorgebieten. Diese Gattung vereint nur eine Art, die dennoch angesichts des großen Verbreitungsgebietes zu Mutationen geführt hat. Dieses erzeugt einen Gegensatz in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Andererseits befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von in etwa 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von jener Art sind über 800 Arten existent, womit eine immense Mannigfaltigkeit besteht. Durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen kann eine ideale Versorgung mit Nährstoffen gleichfalls auf sehr dürrem Untergrund sichergestellt werden. Das gegenseitige Beliefern mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von wichtiger Bedeutung. Diese beiden Pflanzenfamilien sind sehr anpassbare Gewächse und können mit zahlreichen anderen Pflanzen kombiniert werden.

Das Vorkommen der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in mehreren Gebieten

Hinsichtlich ihrer Anpassungsgabe, besitzen wir in Europa äußerst unterschiedliche Gebiete in denen die Heide vorkommt. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete meistens natürlich entstanden. Im Gegensatz dazu wurden die Heidelandschaften in der Mitte Europas eher künstlich, das heisst durch den Einfluss des Menschen, geschaffen.

Die Qualität der Heide

Die Qualität des Heidekrauts

Die nadelförmigen Blätter kennzeichnen den Aufbau der Heide. Der Farbton und der Blütezeitpunkt hängen von der Sorte der Heide ab. Wuchshöhe und das Aussehen der Blätter sind zusätzliche Besonderheiten, die sich mit diversen Gattungen wechseln können. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2m erreichen und die Farbgebungen der Blumenblüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Bei der Sommerheide kann die Höhe etwa 90 cm betragen. Dabei sind die Blätter der Pflanze durchgängig grün und die Glanzzeit der Pflanze ist im Sommer.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Schlussbemerkung:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Ratingen zu verzieren.

Die richtige Pflege

Pflegehinweise von der Baumschule Nielsen

Am schönsten wächst ihre Heide auf einem sauren Boden. Hier ist der pH-Wert von 4,5 am besten geeignet. Die Heide kann auf unterschiedliche Art und Weise mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Damit es zu keiner Überwucherung kommt, sollten Sie die Heidepflanzen auf einer großen Fläche in Ratingen einsetzen. Damit die Pflanze sich fix mit dem Boden verwurzeln kann, halten Sie sie gerade zu Anfang feucht. Die Versorgung mit den wichtigsten Nährstoffen für die Pflanze findet durch Symbiose mit vielfältigen Pilzen eigenständig statt. Sowohl nach der Hochblüte wie auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze stattfinden. Selbiges ist relevant um eine lange Lebenszeit dieser Pflanze zu garantieren. Durch die Zusammenstellungen ungleichartiger Heidearten mit jeweilig entgegengesetzten Blütezeiten kann Ihr Garten in Ratingen ganzjährig in vielfältigen Farben erstrahlen. Sonstige Informationen beziehen Sie direkt vor Ort in unserer Baumschule.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Ratingen

In direkter Nähe zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide heimisch. Genau deshalb prägen die verschiedenartigen Heidearten einen Schwerpunkt in unserem Prodkutkatalog. Die Heide wird bei uns zwecks der einfachen Pflege und des unterschiedlichen Zeitpunktes der Pflanzenblüte am meisten verkauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop zusätzliche bekannte und gefragte Arten der Heide für Sie in Ratingen zusammengestellt. Selbige werden auch fortdauernd ausgebaut. Unsere Experten von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen mit Freude bei der Wahl der besten Erscheinungsform dienlich, um die Heide auch in Ihrem Garten in Ratingen bestmöglich in Szene zu setzen. Wir freuen uns genauso auf Kunden aus Hanau.