Ästhetisches Heidekraut für Sie in Saarland

Um den Garten in hübschen Farben erscheinen zu lassen kann man die Heide heranziehen. Die Mannschaft der Baumschule Nielsen berät Sie im Detail über die Vielzahl der unterschiedlichen Sorten der Heide und ist Ihnen bei der Auswahl und Kombination der passenden Pflanzen in Saarland behilflich. Der exzellente Service unseres Teams vor Ort erwartet Sie sicherlich gleichermaßen in unserem Onlineshop. Statten Sie uns doch noch in diesen Tagen einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Bekanntheit der Heide ist nicht nur in Saarland zu bewundern, sondern auch in der Bundesrepublik und ganz Eurpopa. Ihre beträchtliche Artenvielfalt spricht deswegen eine große Zielgruppe an. Hauptsächlich wird das Gewächs in Saarland als Zierpflanze genutzt. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie unterschiedliche Gattungen und Arten der Heide und viele allgemeine Informationen zur Pflanzenwelt.

Wissenswertes zur Heide

Grundsätzliche Informationen über die Heide

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre beachtliche Arten und Sortenvielfalt fundieren. Rhododendren und Schwarzbeeren zählen ebenfalls zu dieser Gattung. Diese teilt sich in allerlei verschiedene Gattungen auf, die auf der gesamten Welt in beinahe allen Klimazonen und auch in Saarland vorkommen. Die Weiterentwicklung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich teils zufälligerweise entwickelt.
Im Produktportfolio der Baumschule Nielsen finden Sie eine enorme Anzahl an verschiedenartigen Heidegewächsen. Als Oberbegriff für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae verwendet. Das Gewächs der Ericaceae ist eine universelle Pflanze, die gleichermaßen überaus anpassungsfähig ist und sich positiv mit anderen Pflanzenfamilien kombinieren lässt, wodurch das Aussehen eine große Vielfalt erreicht.

Geeignet für Sommer und Winter

Sommer- und Winterheide

Die sogenannte Calluna Vulgaris (Sommerheide) kann keinesfalls nur in der Ebene, sondern auch bis zu einer Höhe von circa 2.700 Metern vorkommen. Ideales Wachstum erreicht sie in Dünen, lichten Waldgebieten und Moorgebieten. Diese Sorte vereint nur eine Art, die allerdings infolge des großen Verbreitungsgebietes zu Variationen geführt hat. Dieses erzeugt einen Kontrast in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Von der sogenannten Winterheide bestehen über 800 verschiedene Arten. Ebendiese wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Boden. Um eine optimale Zufuhr von Nährstoffen, auch auf trockenem Boden, zu garantieren, lebt sie in Symbiose mit Pilzen. Die mutuale Versorgung mit Wasser und Nährstoffen ist für alle beide überlebenswichtig. Beide Pflanzenfamilien können sich äußerst gut an die äußeren Umstände anpassen und lassen sich somit astrein kombinieren.

Das Vorkommen der Heide

Die diversen Gebiete der Heide

In Europa trifft man diverse Heideareale an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete meistens natürlich entstanden. Im Kontrast dazu wurden die Heidelandschaften in der Mitte Europas tendenziell künstlich, das heisst durch den Einfluss des Menschen, geschaffen.

Struktur der Ericaceae

Aufbau der Ericaceae

Die nadelförmigen Blätter beschreiben den Aufbau der Heide. Der Farbton und der Blütezeitpunkt hängen von der Gattung der Heide ab. Weiterhin sind die Wuchshöhe der diversen Heide Arten der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter divergent. Der Unterschied in der Höhe von maximal 2 Meter bis minimal 20 cm ist ebenfalls sehenswert wie die unterschiedliche Farbgebung der Pflanzenblüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Bei der Sommerheide kann die Höhe etwa 90 cm betragen. In diesem Fall sind die Blätter der Pflanze permanent grün und die Blütezeit der Pflanze ist im Sommer.
Im Unterschied dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe höchstens 30 Zentimeter und weist nadelförmige Blätter auf.

Schlussbemerkung:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Saarland zu verzieren.

Pflegehinweise

Tipps zur Pflege ihrer Heide

Am schönsten wächst ihre Heide auf einem sauren Boden. Hier ist der pH-Wert von 4,5 am besten geeignet. Die Heide kann auf unterschiedliche Art und Weise mit anderen Gewächsen kombiniert werden. Wählen Sie das Gebiet in Saarland, in dem Sie die Erika einpflanzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu umgehen. Damit die Pflanze sich rasant mit dem Erdreich verwurzeln kann, halten Sie sie gerade zu Beginn feucht. Die Versorgung mit den relevantesten Nährstoffen für die Pflanze findet via Symbiose mit vielfältigen Pilzen autonom statt. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den bedeutsamen Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Blüte oder nach dem Austreiben ist hierbei keinesfalls von Belang. Ein geschmackvolles Blütenbild über das vollständige Jahr verteilt, bekommen Sie in Saarland durch die Zusammenstellung von vielfältigen Heidepflanzen. Weitere Daten bekommen Sie direkt vor Ort in unserer Baumschule.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Saarland

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der freundlichen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Deshalb bilden die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Außerdem werden beide Arten wegen der einfachen Pflege und ihrer divergenten Blütezeit am häufigsten gekauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop alternative bekannte und gefragte Typen der Heide für Sie in Saarland zusammengestellt. Jene werden auch stetig ergänzt. Die korrekte Selektion der Heide für Ihren Garten in Saarland ist wichtig. Folglich steht Ihnen unser Team kontinuierlich zur Verfügung. Wir freuen uns auch auf Kunden aus Sachsen.