Ästhetische Heide für Sie in Salzburg

Benötigen Sie einen Rat, damit in Ihrem Garten das Heidekraut farbenprächtig aufleuchtet? Da das Auswählen der Pflanze meist in keiner Weise einfach ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Kunden aus Salzburg einzeln und persönlich. Der hervorragende Service unseres Teams vor Ort erwartet Sie selbstverständlich gleichwohl in unserem Onlineshop. Statten Sie uns doch noch heute einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artenvielfalt lässt die Erika bei Ihnen in Salzburg, als auch in Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. Die Nutzung der Heide als Zierpflanze ist gerade in Salzburg oftmals zu bewundern. Unter anderem bekommen Sie in unserem Onlineshop sämtliche Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Informationen zum Heidekraut

Grundsätzliche Informationen über die Heide

Mit ihrer beachtenswerten Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Sie umfasst eine immense Anzahl an unterschiedlichen Gattungen, dazu gehören auch die Heidelbeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Verbreitung der Pflanze erstreckt sich über alle Klimazonen, also auch bis nach Salzburg. Neue Erscheinungsformen folgten durch aleatorische Kreuzungen, welche im Lauf der Jahre entstanden sind.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine allumfassende Produktpalette im Segment der Heide an. Als Hyperonym für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae gebraucht. Das Gewächs der Ericaceae ist eine facettenreiche Pflanze, die genauso sehr anpassungsfähig ist und sich gut mit anderen Pflanzenfamilien kombinieren lässt, wodurch das Erscheinungsbild eine beachtliche Vielfalt erreicht.

Geeignet für Sommer und Winter

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von in etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Besonders schön gedeiht sie in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. Die Mutationen dieser Gattung kamen durch das weite Ausbreitungsgebiet zu Stande. Aus diesem Grund entsteht ein kleiner Unterschied in der Fasson und Farbe der Blüten. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Erdboden wächst die Winterheide (Erica carnea) großartig. Die optimale Zufuhr von Nährstoffen wird durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen sichergestellt. Das mutuale Versorgen mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von enormer Bedeutung. Die Zusammensetzung mit anderen Pflanzentypen ist im Zuge der hohen Flexibilität problemlos möglich.

Die verschiedenen Gebiete der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenen Gebieten

In Europa gibt es überaus unterschiedliche Gebiete in denen die Heide vorkommt. Insbesondere in humiden Arealen, wie beispielsweise in der Nähe von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem naturgemäßen Weg entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden im Unterschied dazu synthetisch von Menschen erschaffen.

Die Struktur der Heide

Aufbau der Ericaceae

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Gegebenheit des Aufbaus der Heide. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Spezies ab. Außerdem sind die Wuchshöhe der verschiedenen Heide Sorten der Ericaceaen und das Aussehen der Blütenblätter abwechslungsreich. Sie können eine Höhe von nur 20 cm oder sogar bis 2m erlangen und die Farbgebungen der Blumenblüte reichen von einer grünen, über eine hellrote bis zur weißen. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 cm erreichen, wobei die kleinen Blätter das gesamte Jahr über grün bleiben und die Glanzzeit im Hochsommer stattfindet.
Eine Höhe von maximal 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Fazit:

Die Verschönerung ihres Gartens in Salzburg kann also mit Sommer und Winterheide geschehen.

Tipps zur Pflege

Empfehlungen zur Pflege ihrer Heide

Das optimale Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Komposition mit anderen Pflanzen ist infolge ihrer Anpassungsfähigkeit einfach möglich. Zu einer Überwucherung kann es kommen, wenn das Anpflanzgebiet in Stadt zu klein gewählt ist. Außerdem rät Baumschule Nielsen die Ericaceae zu Anfang ausreichend feucht zu halten, sodass ebendiese baldigst mit dem Boden verwurzelt. Die Versorgung mit den relevantesten Nährstoffen für die Pflanze findet via Symbiose mit unterschiedlichen Pilzen selbstständig statt. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Erhaltung wesentlich. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte passiert. Die Kombination mit mehreren Heidearten mag ihren Garten in Salzburg ganzjährig in ausgewählten Farbtönen erstrahlen lassen. Gerne können Sie uns kontaktieren oder uns ebenso direkt in der Baumschule in Soltau besuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Salzburg

Da die Heide ursprünglich aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb natürlich darauf spezialisiert. Exakt deshalb formen die verschiedenen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Die Heide wird bei uns zwecks der simpelen Pflege und des divergenten Zeitpunktes der Blumenblüte am meisten verkauft. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop weitere bekannte und gefragte Typen der Heide für Sie in Salzburg zusammengestellt. Selbige werden auch stetig erweitert. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Salzburg umwerfend aussieht, steht Ihnen unsere Experten der Baumschule Nielsen aus Soltau die ganze Zeit zur Verfügung. Außerdem sind wir gerne auch für unsere Kunden aus Innsbruck jederzeit ansprechbar.