Schöne Heide für Sie in Schwäbisch-Gmünd

Um den Garten in schönen Farben erscheinen zu lassen kann man das Heidekraut zum Einsatz bringen. Da das Auswählen der Pflanze des Öfteren keineswegs simpel ist, berät unser Team der Baumschule Nielsen alle Abnehmer aus Schwäbisch-Gmünd individuell und persönlich. Die vielen Vorteile unseres Onlineshops bekommen Sie natürlich auch an unserem Sitz in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Angesicht der mehr als 126 diversen Gattungen und über 4.000 diversen Typen zählt die Familie der Heidekrautgewächse zu den beliebtesten Gewächsarten in Schwäbisch-Gmünd, Deutschland und Europa. In unserem Onlineshop erhalten Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch viele unterschiedliche Arten der Heidekräuter. Diese wird besonders in Schwäbisch-Gmünd des Öfteren als Zierpflanze genutzt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Grundsätzliche Fakten über das Heidekraut

Mit ihrer beachtlichen Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen.
Zu den Heidekrautgewächseln zählen unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Das Vorkommen der Pflanze erstreckt sich über sämtliche Klimazonen, also auch bis nach Schwäbisch-Gmünd. Neue Spezieen und Gattungen haben sich ebenso durch aleatorische Kreuzungen der Gewächse ergeben.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine weitreichende Produktpalette im Segment der Heide an. Als Überbegriff für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae benutzt. Das Gewächs der Ericaceae ist eine vielseitige Pflanze, die genauso stark anpassungsfähig ist und sich optimal mit anderen Pflanzenfamilien vereinen lässt, womit das Erscheinungsbild eine erhebliche Vielfalt erreicht.

Geeignet für Sommer und Winter

Geeignet für Sommer und Winter

Bis zu einer Höhe von circa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. In Moorgebieten, lichten Wäldern und Dünen wächst die Heide sonderlich gut. Aufgrund der enormen Streuung der Pflanze hat dieses zu Variationen geführt. Dieses erzeugt einen Kontrast in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. In den Alpen, auf sehr kalkhaltigem Erdreich, gedeiht die sogenannte Erica carnea (Winterheide) ausgesprochen ästhetisch. Mit ihren über 750 weithin bekannten Arten ist Sie eine wirklich vielfältige Pflanze. Ebenfalls auf nicht feuchtem Erdreich kann durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen eine Versorgung der Pflanze mit relevanten Nährstoffen jederzeit sichergestellt sein. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Weiterbestehen essenziell sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit essenziellen Mineralien, die im Wasser vorrätig sind. Die Zusammensetzung mit zusätzlichen Pflanzentypen ist auf Grund der hohen Adaptivität problemlos denkbar.

Die vielfältigen Areale der Heide

Das Auftreten der Heide

Wegen ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa überaus verschiedenartige Gebiete in denen die Heide vorkommt. Heidegebiete, die im nassen Klima zu Tage treten, wie in der Nähe von Küsten, sind auf naturgemäße Weise entstanden. Die Heidelandschaften in Mitteleuropa wurden andererseits künstlich von Menschen realisiert.

Der Aufbau des Heidekrauts

Die Struktur der Heide

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenschaft des Aufbaus der Heide. Die ganz jährliche grüne Färbung und die Hochblüte hängen von der jeweiligen Sorte ab. U. a. sind die Wuchshöhe der diversen Heide Arten der Ericaceaen und das Erscheinungsbild der Blütenblätter voneinander abweichend. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Blumenblüten sein. Obendrein ist auch die Höhe der Pflanzen von minimal 20 cm bis höchstens 2 m sehr verschieden. Mit ihrer Hochblüte im Sommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von etwa 90 cm ist die Sommerheide mit Sicherheit ein Blickfang.
Im Kontrast dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe maximal 30 cm und weist nadelförmige Blätter auf.

Fazit:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Schwäbisch-Gmünd zu verzieren.

Pflegehinweise

Die beste Pflege

Sobald der Untergrund einen pH-Wert von 4,5 aufweist, gedeiht ihre Pflanze am ehesten. Die Kombination mit anderen Pflanzen ist infolge ihrer Adaptivität problemlos denkbar. Das Areal, welches Sie in Schwäbisch-Gmünd mit der Erika bestücken möchten, sollte ausreichend groß genug ausgewählt werden. So kann eine Überwucherung verhindert werden. Damit die Pflanze sich geradewegs mit dem Erdboden verwurzeln kann, halten Sie sie gerade von Anfang an feucht. Die Autarkie der Pflanze wird mittels Symbiose mit Pilzen verlaufen. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den bedeutsamen Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Hochblüte oder nach dem Austreiben ist in diesem Zusammenhang keineswegs von Bedeutung. Sobald Sie verschiedenartige Heidepflanzen in Schwäbisch-Gmünd kombinieren, bringen Sie sich das gesamte Jahr an dem stilvollen Anblick beglücken. Brauchen Sie zusätzliche Informationen, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau aufsuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Schwäbisch-Gmünd

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Deshalb hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf diese Pflanzenart spezialisiert Exakt aus diesem Grund prägen die verschiedenartigen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Ferner werden beide Typen infolge der leichten Pflege und ihrer unterschiedlichen Blütezeit am häufigsten gekauft. Viele gefragte und bis anhin fremde Typen der Heide begegnen Sie in unserem Onlineshop. Jener wird beständig aktualisiert damit Sie aus Schwäbisch-Gmünd in rascher Folge herrliche und frische Pflanzen auffinden. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Schwäbisch-Gmünd wunderschön aussieht, steht Ihnen die Mannschaft der Baumschule Nielsen aus Soltau immerzu zur Verfügung. Auch unsere Kunden aus Offenburg sind stets bei uns Willkommen.