Heide für Stuttgart

Brauchen Sie einen Ratschlag, damit in Ihrem Garten das Heidekraut farbig erstrahlt? Die Anzahl an Sorten und Arten ist für einen Laien häufig nicht überblickbar, somit steht Ihnen aus Stuttgart unser Team der Baumschule Nielsen immer zur Verfügung. Unser Betrieb im ansehnlichen Soltau ist ganz bestimmt einen Besuch wert. Kommen sie jedoch von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop genau das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heide, zählt in der Bundesrepublik Deutschland und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Die Artendiversität von mehr als 126 verschiedenen Arten macht die Heide auch in Stuttgart sehr beliebt Überwiegend wird die Pflanze in Stuttgart als Zierpflanze genutzt. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie diverse Gattungen und Arten der Heide und zahlreiche allgemeine Informationen zur Pflanzenwelt.

Wissenswertes zur Heide

Allg. Fakten über das Heidekraut

Mit ihrer beachtlichen Menge an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Rhododendren und Waldbeeren zählen ebenfalls zu dieser Spezies. Das Vorkommen der Pflanze erstreckt sich über alle Klimazonen, also auch bis nach Stuttgart. Die Schöpfung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich teilweise durch Zufall entwickelt.
Eine Menge der unterschiedlichen Sorten finden Sie im Sortiment der Baumschule Nielsen. Als Überbegriff für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae benutzt. Das Gewächs der Ericaceae ist eine vielseitige Pflanze, die ebenso überaus anpassungsfähig ist und sich positiv mit anderen Pflanzenfamilien kombinieren lässt, wodurch das Aussehen eine beachtliche Vielfalt erreicht.

Sommer- und Winterheide

Heide für den Sommer und Winter

In Norddeutschland findet man die klassische Sommerheide (Calluna Vulgaris) vor, die nicht nur in der Ebene, sondern auch in höheren Gebieten bis zu 2.700 m vorkommt. Besonders optimal wächst sie in Moorgebieten, Dünen und lichten Waldgebieten. Die Veränderungen dieser Art kamen durch das außerordentliche Ausbreitungsgebiet zu Stande. Dieses erzeugt einen Gegensatz in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Dagegen befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von ungefähr 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von jener Erscheinungsform sind über 800 Arten existent, womit eine beachtenswerte Abwechslung besteht. Die bestmögliche Versorgung von Nährstoffen wird durch die Symbiose sichergestellt. Die wechselseitige Versorgung mit Wasser und Nährstoffen ist für alle beide überlebenswichtig. Die Kombination mit sonstigen Pflanzentypen ist wegen der hohen Anpassungsfähigkeit mühelos denkbar.

Das Auftreten der Heide

Das Auftreten der Heide

Aufgrund ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa sehr unterschiedliche Gebiete in denen die Heide vorkommt. Heidegebiete, die im nassen Wetter erscheinen, wie in der Nähe von Küsten, sind auf naturgemäße Weise entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden insbesondere in Mitteleuropa jede Menge Heidegebiete geschaffen.

Aufbau der Ericaceae

Die Beschaffenheit der Heide

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenschaft des Aufbaus der Heide. Der Farbton und der Blütezeitpunkt hängen von der Gattung der Heide ab. Auch das Aussehen und die verschiedenartige Wuchshöhe der verschiedenen Sorten der Heide können sich neu gestalten. Der Kontrast in der Höhe von maximal 2m bis minimal 20 Zentimeter ist ebenfalls interessant wie die verschiedenartige Farbgestaltung der Blüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Die Charakteristik der Sommerheide ist ihre dauernd grüne Farbe sowie ihre Höhe von ungefähr 90 cm. Obendrein hat sie ihre Hochblüte direkt im Sommer.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Resümee:

Folglich können Sie aus Stuttgart ihren Garten schönmachen und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Die richtige Pflege

Ratschläge zur Pflege ihrer Heide

Das bestmögliche Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Boden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Anpassungsfähigkeit der Heide ist ein beachtlicher Pluspunkt, sie kann aus diesem Grund mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Das Gebiet, was Sie in Stuttgart mit der Erika bestücken wollen, sollte ausreichend groß genug ausgewählt werden. Auf diese Weise kann eine Überwucherung verhindert werden. Halten Sie die Heide direkt am Anfang feucht, damit Sie auf dem schnellsten Weg mit dem Untergrund verwurzelt. Sobald die Pflanze mit dem Erdboden verwachsen ist, kann sie sich automatisch mit Nährstoffen versorgen, durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Pflege notwendig. In diesem Fall spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Pflanzenblüte geschieht. Die Anordnung mit verschiedenartigen Heidearten kann ihren Garten in Stuttgart ganzjährig in diversen Farbtönen aufleuchten lassen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie direkt vor Ort in unserer Baumschule.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Stuttgart

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Deshalb hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf diese Pflanzenart spezialisiert Genau darum gestalten die unterschiedlichen Heidearten einen Schwerpunkt in unserem Prodkutkatalog. Die Heide wird bei uns hinsichtlich der einfachen Pflege und des divergenten Augenblickes der Blüte am meisten verkauft. Allerlei gefragte und noch fremde Gattungen der Heide finden Sie in unserem Onlineshop. Dieser wird jederzeit aktualisiert damit Sie aus Stuttgart durchgängig geschmackvolle und neuartige Pflanzen finden. Die genaue Wahl der Heide für Ihren Garten in Stuttgart ist wichtig. Deshalb steht Ihnen unser Team kontinuierlich zur Verfügung. Nicht nur aus Stuttgart kommen viele Kunden zu uns, auch aus Düsseldorf beehren uns viele Kunden.