Ästhetisches Heidekraut für Sie in Tessin

Brauchen Sie einen Hinweis, damit in Ihrem Garten die Heide farbenprächtig erstrahlt? Die Anzahl an Sorten und Arten ist für einen Nichtfachmann oftmals nicht überschaubar, deshalb steht Ihnen aus Tessin unser Team der Baumschule Nielsen jederzeit zur Verfügung. Unser Unternehmen im reizenden Soltau ist ganz bestimmt einen Besuch wert. Kommen sie jedoch von weiter außerhalb, dann ist unser Onlineshop exakt das Beste für Sie.

Heide bei Baumschule Nielsen

Das Artenreichtum lässt die Heide bei Ihnen in Tessin, als auch in der Bundesrepublik und ganz Europa zu einer der beliebtesten Gewächsarten aufsteigen. Vor allem wird die Pflanze in Tessin als Zierpflanze verwendet. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie diverse Gattungen und Arten der Heide und zahlreiche allgemeine Daten zum Pflanzenreich.

Nützliche Informationen

Allg. Fakten über das Heidekraut

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre beachtliche Arten und Sortenvielfalt begründen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Blaubeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Die Vielfalt der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist demzufolge ein oft vorkommendes Gewächs. Im Lauf der Jahre haben sich fortlaufend wieder neue Gattungen und Arten entwickelt. Zudem haben sich neuartige Zufallskreuzungen ergeben, durch die abermals neue Sorten folgten.
Die Baumschule Nielsen offeriert Ihnen eine umfangreiche Produktpalette im Segment der Heide an. Gestalten Sie ein stilvolles Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine gekonnte Zusammenstellung der Heide und anderen Pflanzentypen.

Geeignet für Sommer und Winter

Heide für den Sommer und Winter

Bis zu einer Höhe von circa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Besonders optimal gedeiht das Gewächs in Moorgebieten, Dünen und lichten Wäldern. Aufgrund der Tatsache der beachtlichen Ausbreitung der Pflanze hat dieses zu Veränderungen geführt. Die Form und Farben der Pflanzenblüten werden auf diese Weise allein beeinflusst. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Boden wächst die Winterheide (Erica carnea) erstklassig. Ebenso auf nicht feuchtem Erdreich kann durch die Zweckbeziehung mit Pilzen eine Zufuhr der Pflanze mit wichtigen Nährstoffen immer sichergestellt sein. Das mutuale Versorgen mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von enormer Bedeutung. Die Verknüpfung mit sonstigen Pflanzentypen ist hinsichtlich der hohen Anpassungsfähigkeit problemlos denkbar.

Die verschiedenartigen Gebiete der Heide

Die unterschiedlichen Areale der Heide

In Europa trifft man verschiedene Heideareale an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Auf naturgemäße Art und Weise sind die Heidegebiete in der Nähe von Küsten entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden gerade in Mitteleuropa jede Menge Heidegebiete geschaffen.

Struktur der Ericaceae

Aufbau der Ericaceae

Die Erika ist aus einem krautartigen, verholzenden Gewächs mit großen bzw. nadelförmigen Blättern aufgebaut. Die ganz jährliche grüne Färbung und die Blüte hängen von der jeweiligen Sorte ab. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind alternative Besonderheiten, die sich mit vielfältigen Gattungen wechseln können. Der Kontrast in der Höhe von maximal 2 Meter bis minimal 20 Zentimeter ist ebenso sehenswert wie die vielfältige Farbgestaltung der Blüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 cm erlangen, wobei die kleinen Blätter das ganze Jahr über grün bleiben und die Hochblüte im Hochsommer stattfindet.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Schlusswort:

Mit der Winter- und Sommerheide haben Sie die Möglichkeit ihren Garten in Tessin zu verzieren.

Tipps zur Pflege

Die beste Pflege

Am schönsten wächst ihre Heide auf einem sauren Boden. Hier ist der pH-Wert von 4,5 am besten geeignet. Die Flexibilität der Heide ist ein bedeutender Vorzug, sie kann daher mit vielen anderen Pflanzen kombiniert werden. Bestimmen Sie das Areal in Tessin, in dem Sie die Erika einpflanzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu verhindern. Weiterhin rät Baumschule Nielsen die Ericaceae anfänglich ausreichend feucht zu halten, sodass ebendiese baldigst mit dem Erdboden verwurzelt. Die Autarkie der Pflanze wird mittels Symbiose mit Pilzen vonstatten gehen. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den bedeutsamen Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Blüte oder nach dem Austreiben ist in diesem Fall keinesfalls von Bedeutung. Die Komposition mit ausgewählten Heidearten mag ihren Garten in Tessin das ganze Jahr über in unterschiedlichen Farbtönen aufleuchten lassen. Weitere Daten kriegen Sie direkt vor Ort in unserer Baumschule.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Tessin

Die Heimat der Heide liegt in der Lüneburger Heide. Daher hat sich die Baumschule Nielsen ebenso auf jene Pflanzenart spezialisiert Folglich prägen die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Pflanzenangebot. Die Heide wird bei uns angesichts der einfachen Pflege und des divergenten Zeitpunktes der Blumenblüte am meisten verkauft. Sie finden in unserem Onlineshop weitere gefragte Arten. Darüber hinaus sind wir fortwährend bestrebt unsere Produktvielfalt für Sie aus Tessin zu vergrößern. Die optimale Wahl der Heide für Ihren Garten in Tessin ist wichtig. In Folge dessen steht Ihnen unser Team ständig zur Verfügung. Nicht nur aus Tessin kommen viele Kunden zu uns, auch aus Waadt beehren uns etliche Käufer.