In Thurgau die schöne Heide verwenden

Brauchen Sie einen Hinweis, damit in Ihrem Garten die Heide bunt erstrahlt? Die Mannschaft der Baumschule Nielsen berät Sie spezifisch über die Vielzahl der unterschiedlichen Gattungen der Heide und ist Ihnen bei der Selektion und Kombination der geeigneten Pflanzen in Thurgau behilflich. Besuchen Sie unseren großen Betrieb in Soltau, im Süden der Lüneburger Heide, und lassen Sie sich von unserem attraktiven Angebot überzeugen oder nutzen Sie die vielen Pluspunkte sowie den vorzüglichen Service unseres Online Shops.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heide, zählt in der Bundesrepublik Deutschland und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Das Artenreichtum von über 126 unterschiedlichen Arten macht die Heide auch in Thurgau sehr beliebt In unserem Onlineshop erhalten Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch vielerlei verschiedene Sorten der Heidekrautgewächse. Diese wird speziell in Thurgau zumeist als Zierpflanze genutzt.

Informationen zum Heidekraut

Grundsätzliche Fakten über die Heide

Mit ihrer beachtenswerten Anzahl an Mitgliedern der Pflanzenfamilie zählt die Heide zum Stamm der Heidekrautartigen. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Blaubeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Diese teilt sich in zahlreiche unterschiedliche Gattungen auf, die auf der gesamten Welt in so gut wie allen Klimazonen und auch in Thurgau Verwendung finden. Die Weiterentwicklung von neuen Arten und Kreuzungen hat sich teils zufälligerweise entwickelt.
Zahlreiche der bekannten und gefragten Sorten finden Sie bei Baumschule Nielsen. Als Hyperonym für die Heidepflanze wird der Familienname Ericaceae verwendet. Das Gewächs der Ericaceae ist eine vielseitige Pflanze, die ebenfalls stark anpassungsfähig ist und sich gut mit anderen Pflanzenfamilien vereinen lässt, womit das Aussehen eine beachtliche Vielfalt erreicht.

Geeignet für Sommer und Winter

Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Ein optimales Wachstum erreicht die Pflanze am besten in lichten Waldgebieten, auf Dünen oder in Moorgebieten. Aufgrund der enormen Verteilung der Pflanze hat dieses zu Mutationen geführt. Folglich entsteht ein kleiner Kontrast in der Fasson und Farbe der Blüten. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Untergrund gedeiht die Winterheide (Erica carnea) großartig. Um eine ideale Versorgung von Nährstoffen, auch auf aridem Untergrund, zu garantieren, lebt sie in Symbiose mit Pilzen. Die gegenseitige Zufuhr mit Wasser und Nährstoffen ist für alle beide überlebenswichtig. Beide Pflanzenfamilien können sich äußerst gut an die äußeren Umstände anpassen und lassen sich somit prima kombinieren.

Das Vorkommen der Heide

Die diversen Gebiete der Heide

In Europa gibt es äußerst unterschiedliche Areale in denen die Heide vorkommt. Speziell in feuchten Arealen, wie etwa in der Nähe von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem naturgemäßen Weg entstanden. Durch die Einflussnahme des Menschen wurden insbesondere in Mitteleuropa etliche Heidegebiete geschaffen.

Die Struktur der Heide

Der Aufbau des Heidekrauts

Die nadelförmigen Blätter kennzeichnen den Aufbau der Heide. Der Moment der Blüte wie auch die grüne Farbgestaltung sind an die jeweilige Gattung und Sorte der Pflanze geknüpft. Auch das Erscheinungsbild und die voneinander abweichende Wuchshöhe der verschiedenartigen Sorten der Heide können sich umwandeln. Die Farbgestaltung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20cm – 2 M überaus abwechslungsreich. Mit ihrer Blüte im Sommer, ihren durchgehenden grünen Blättern und ihrer Höhe von etwa 90 cm ist die Sommerheide auf jeden Fall ein Eyecatcher.
Eine Höhe von max. 30 cm weist die Winterheide im Vergleich dazu auf.

Schlusswort:

Sowie die Sommerheide als auch die Winterheide können Ihren Garten in Thurgau dekorieren.

Pflegehinweise

Die richtige Pflege

Sofern der Boden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, wächst ihre Pflanze am ehesten. Im Prinzip ist die Ericaceae enorm anpassungsfähig und kann auf vielfältige Art und Weise mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Damit es zu keiner Überwucherung kommt, sollten Sie die Heidepflanzen auf einer großen Fläche in Thurgau einpflanzen. Die Profis der Baumschule Nielsen raten Ihnen gerade am Beginn die Heide feucht zu halten, um eine rasche Verwurzelung mit dem Erdreich zu erreichen. Sobald die Pflanze mit dem Erdreich verwachsen ist, kann sie sich automatisch mit Nährstoffen versorgen, durch die Symbiose mit Pilzen. Die Erhaltung der Pflanze beinhaltet den bedeutenden Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Glanzzeit oder nach dem Austreiben ist hierbei in keinster Weise von Bedeutung. Die Kombination mit unterschiedlichen Heidearten kann ihren Garten in Thurgau perennial in diversen Farbtönen erstrahlen lassen. Möchten Sie weitere Daten, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau besuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Thurgau

Da die Heide original aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb natürlich darauf spezialisiert. Folglich sind in unserem Warenangebot Sommer- und Winterheide totale Schwergewichte in unserem Artikelportfolio. Die triviale Pflege und der unterschiedliche Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Absatz der Heide in unserer Baumschule. Sie finden in unserem Onlineshop weitere gefragte Typen. Ansonsten sind wir immer bestrebt unsere Produktvielfalt für Sie aus Thurgau zu ergänzen. Die korrekte Auswahl der Heide für Ihren Garten in Thurgau ist wichtig. In Folge dessen steht Ihnen unser Team kontinuierlich zur Verfügung. Nicht nur aus Thurgau besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Tessin beehren uns etliche Käufer.