Schöne Heide für Sie in Vernier

Brauchen Sie einen Ratschlag, damit in Ihrem Garten das Heidekraut bunt erstrahlt? Eine gründliche Beratung bekommen Sie durch das Team der Baumschule Nielsen. Mit Vergnügen stehen wir Ihnen beim Aussuchen der besten Pflanze zur Seite. Die etlichen Pluspunkte unseres Onlineshops erhalten Sie natürlich auch an unserem Sitz in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artendiversität lässt die Heide bei Ihnen in Vernier, als auch in Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. In unserem Onlineshop bekommen Sie neben Informationen rund um die Pflanzenwelt auch etliche unterschiedliche Arten der Heidekrautgewächse. Ebendiese wird insbesondere in Vernier des Öfteren als Zierpflanze genutzt.

Nützliche Informationen

Allg. Fakten über die Heide

Mit 21 weiteren Pflanzenfamilien zählt die Verwandtschaft der Heidekrautgewächse zur Ordnung der Heidekrautartigen. Sie umfasst eine enorme Zahl an verschiedenen Gattungen, dazu gehören auch die Schwarzbeeren sowie die Rhododendren zur Familie der Heidekrautgewächse. Diese teilt sich in mehrere verschiedene Arten auf, die auf der gesamten Erde in so gut wie allen Klimazonen und auch in Vernier auftauchen. Im Laufe der Zeit haben sich immer wieder neue Sorten und Arten entwickelt. Darüber hinaus haben sich neue Zufallskreuzungen ergeben, durch die nochmals neue Erscheinungsformen folgten.
Zahlreiche der bekannten und gefragten Spezieen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Gestalten Sie ein schönes Blütenbild in Ihrem Garten. Durch eine geschickte Verknüpfung der Heide und zusätzlichen Pflanzentypen.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Bis zu einer Höhe von in etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. In Moorgebieten, lichten Wäldern und Dünen wächst die Pflanze besonders gut. Diese Gattung vereint nur eine Art, die allerdings infolge des großen Verbreitungsgebietes zu Veränderungen geführt hat. Demnach entsteht ein leichter Unterschied in der Gestalt und Farbe der Pflanzenblüten. Im Unterschied dazu befindet sich die Winterheide (Erica carnea) in den Alpen und im Vorland bis zu einer Höhe von über den Daumen 2.700 m auf Gebirgsgestein und kalkhaltigem Böden. Von jener Spezies sind über 800 Arten existent, wodurch eine große Abwechslung besteht. Ebenfalls auf nicht feuchtem Boden kann durch die Symbiose mit Pilzen eine Zufuhr der Pflanze mit bedeutenden Nährstoffen jederzeit sichergestellt sein. Der Pilz versorgt das Gewächs mit Mineralien aus dem Wasser und im Gegenzug dazu versorgt die Heide den Pilz mit Nährstoffen, welche er zum Fortleben braucht. Aufgrund ihrer Adaptivität lassen sich beide Pflanzenfamilien reibungslos mit sonstigen Pflanzen kombinieren.

Das Vorkommen der Heide

Das Auftreten der Heide

In Europa trifft man verschiedene Heidegebiete an, die sich an ihrer jeweiligen Umgebung angepasst haben. Besonders in nassen Gebieten, wie z. B. in der Nähe von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem natürlichen Weg entstanden. Im Unterschied dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa befinden, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Beschaffenheit der Ericaceae

Die Struktur der Heide

Das knochigde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Eigenheit des Aufbaus der Heide. Von der jeweiligen Art hängt die Farbgestaltung und Blütezeit der Pflanze ab. Auch das Aussehen und die divergente Wuchshöhe der verschiedenartigen Sorten der Heide können sich wandeln. Die Farbgebung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20cm – 2 M sehr abwechslungsreich. Bei der Sommerheide kann die Höhe etwa 90 cm betragen. In diesem Fall sind die Blätter der Pflanze permanent grün und die Blütezeit der Pflanze ist im Sommer.
Im Unterschied dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe höchstens 30 Zentimeter und weist nadelförmige Blätter auf.

Zusammenfassung:

Dadurch können Sie aus Vernier ihren Garten verzieren und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Pflegehinweise

Die optimale Pflege

Das bestmögliche Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5. Die Heide kann auf vielfältige Art und Weise mit anderen Gewächsen kombiniert werden. Das Gebiet, was Sie in Vernier mit der Heide bepflanzen wollen, sollte ausreichend groß genug auserwählt werden. Auf diese Weise kann eine Überwucherung verhindert werden. Die Fachkräfte der Baumschule Nielsen raten Ihnen besonders von Beginn an die Heide feucht zu halten, um eine fixe Verwurzelung mit dem Boden zu vollbringen. Die Zufuhr mit den relevantesten Nährstoffen für die Pflanze findet mittels Symbiose mit vielfältigen Pilzen autonom statt. Wie nach der Blumenblüte als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze stattfinden. Dieses ist bedeutsam um eine lange Lebenszeit der Pflanze zu garantieren. Sofern Sie vielfältige Heidepflanzen in Vernier kombinieren, bringen Sie sich das gesamte Jahr an dem stilvollen Anblick erfreuen. Zusätzliche Daten bekommen Sie einfach vor Ort in unserer Baumschule.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Vernier

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der sonnigen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Von daher formen die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Sortiment. Die triviale Pflege und der divergente Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Absatz der Heide in unserer Baumschule. Das Team von Baumschule Nielsen hat im Onlineshop alternative bekannte und gefragte Arten der Heide für Sie in Vernier zusammengestellt. Diese werden auch fortdauernd ausgebaut. Damit die Heide auch in Ihrem Garten in Vernier wunderhübsch aussieht, steht Ihnen das Team der Baumschule Nielsen aus Soltau durchgehend zur Verfügung. Nicht nur aus Vernier kommen viele Kunden zu uns, auch aus Uster beehren uns viele Käufer.