In Waadt die schöne Heide nutzen

Sie wünschen sich eine sehr bunte Heide in ihrem Garten oder Tipps zur richtigen Pflege? Die Vielzahl an Sorten und Arten ist für einen Nichtfachmann oftmals nicht überblickbar, daher steht Ihnen aus Waadt unser Team der Baumschule Nielsen immer zur Verfügung. Die etlichen Vorteile unseres Onlineshops bekommen Sie natürlich auch an unserem Standort in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heide, zählt in Deutschland und Europa zu den beliebtesten Pflanzenarten. Die Artenvielfalt von über 126 verschiedenen Arten macht die Heide auch in Waadt sehr beliebt Hauptsächlich wird die Pflanze in Waadt als Zierpflanze verwendet. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie diverse Gattungen und Arten der Heide und zahlreiche allgemeine Informationen zur Pflanzenwelt.

Wissenswertes zur Heide

Allgemeine Informationen über die Heide

Die Zugehörigkeit zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre außerordentliche Arten und Sortenvielfalt fundieren. Das Zusammenfassen der verschiedenen Gattungen lässt auch den Rhododendron und die Heidelbeeren zu den Heidekrautgewächsen zählen. Diese teilt sich in viele verschiedenartige Gattungen auf, die auf der ganzen Erde in sozusagen allen Klimazonen und auch in Waadt auftauchen. Neue Arten und Gattungen haben sich ebenfalls durch aleatorische Kreuzungen der Pflanze ergeben.
Die Baumschule Nielsen bietet Ihnen eine umfangreiche Produktpalette im Bereich der Heide an. Die Vielseitige Verwendbarkeit der Ericaceae können Sie auch in Ihrem Garten nutzen. Durch eine stilvolle Zusammensetzung mit weiteren Pflanzenarten erlangen sie ein prachtvolles und stilvolles Blütenbild.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von circa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Ideales Wachstum erreicht die Heide in Dünen, lichten Wäldern und Moorgebieten. Die Variationen dieser Sorte kamen durch das außerordentliche Ausbreitungsgebiet zu Stande. Die Form und Farben der Blumenblüten werden hiermit einzig beeinflusst. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Boden gedeiht die Winterheide (Erica carnea) einmalig. Ebenso auf aridem Boden kann durch die Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen eine Versorgung der Pflanze mit wichtigen Nährstoffen jederzeit sichergestellt sein. Die Ericaceae ernährt den Pilz mit Nährstoffen, die für sein Weiterbestehen essentiell sind. Entsprechend versorgt der Pilz die Pflanze mit wesentlichen Mineralien, die im Wasser gegenwärtig sind. Die Komposition mit alternativen Pflanzentypen ist wegen der hohen Flexibilität mühelos möglich.

Die diversen Areale der Heide

Die verschiedenen Gebiete der Heide

Auf dem europäischen Kontinent befinden sich sehr verschiedene Heidegebiete. Jene haben sich an die jeweiligen naturgemäßen Rahmenbedingungen angepasst. In der Umgebung von Küsten sind die Heidegebiete häufig natürlich entstanden. Konträr dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa existieren, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Die Beschaffenheit des Heidekrauts

Beschaffenheit der Ericaceae

Das hölzernde Gewächs mit Blättern in Nadelform ist eine Gegebenheit des Aufbaus der Heide. Der Farbton und der Blütezeitpunkt hängen von der Spezies der Heide ab. Weitere Merkmale für Kontraste bei den einzelnen Gattungen sind die Wuchshöhe sowie das Aussehen der Blütenblätter. Rot, Weiss und Grün können die Farben der Pflanzenblüten sein. Ebenso ist auch die Höhe der Pflanzen von min. 20 cm bis max. 2 m sehr divergent. Die Sommerheide kann eine Höhe von 90 Zentimeter erreichen, wobei die kleinen Blätter das ganze Jahr über grün bleiben und die Blütezeit im Hochsommer stattfindet.
Mit maximal 30 cm ist die Winterheide deutlich kleiner als die Sommerheide.

Fazit:

Somit können Sie aus Waadt ihren Garten dekorieren und mit der Sommer- bzw. Winterheide bepflanzen.

Die richtige Pflege

Die beste Pflege

Sofern der Boden einen pH-Wert von 4,5 aufweist, gedeiht ihre Pflanze am ehesten. Grundsätzlich ist die Ericaceae ausgesprochen anpassungsfähig und kann auf vielfältige Art und Weise mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Wählen Sie das Areal in Waadt, in dem Sie die Erika einsetzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu umgehen. Des Weiteren rät Baumschule Nielsen die Ericaceae zuerst ausreichend feucht zu halten, sodass sie baldigst mit dem Erdboden verwurzelt. Die Symbiose mit Pilzen verhilft der Pflanze dazu, sich selbst zu versorgen. Die Pflege der Pflanze beinhaltet den relevanten Rückschnitt der Pflanze. Ob nach der Hochblüte oder nach dem Austreiben ist dabei in keiner Weise von Bedeutung. Durch die Verknüpfungen ungleichartiger Heidearten mit jeweilig divergenten Blütezeiten kann Ihr Garten in Waadt ganzjährig in verschiedenen Farben erscheinen. Für sonstige Informationen zur Pflege der Heide oder für die entsprechende Zusammenstellung der Gewächse können Sie uns kontaktieren oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Waadt

Da die Heide ursprünglich aus der Lüneburger Heide entstammt ist unser Betrieb logischerweise darauf spezialisiert. In Folge dessen gestalten die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Warenangebot. Die leichte Pflege und der divergente Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Absatz der Heide in unserer Baumschule. Viele gefragte und bis jetzt fremde Arten der Heide begegnen Sie in unserem Onlineshop. Jener wird ständig aktualisiert damit Sie aus Waadt ständig ansehnliche und neue Pflanzen finden. Die genaue Auswahl der Heide für Ihren Garten in Waadt ist wichtig. Folglich steht Ihnen unser Team immerwährend zur Verfügung. Nicht nur aus Waadt besuchen viele Kunden zu uns, auch aus Wallis beehren uns eine Menge Käufer.