Schönes Heidekraut für Sie in Wiesbaden

Um den Garten in geschmackvollen Farben erstrahlen zu lassen kann man die Heide benutzen. Die Anzahl an Sorten und Arten ist für einen Laien oft nicht überschaubar, deshalb steht Ihnen aus Wiesbaden unser Team der Baumschule Nielsen permanent zur Verfügung. Besichtigen Sie unseren großen Betrieb in Soltau, im Süden der Lüneburger Heide, und lassen Sie sich von unserem ansprechenden Angebot überzeugen oder nutzen Sie die etlichen Pluspunkte sowie den hervorragenden Service unseres Online Shops.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Artendiversität lässt die Erika bei Ihnen in Wiesbaden, als auch in der Bundesrepublik Deutschland und ganz Europa zu einer der beliebtesten Pflanzenarten aufsteigen. Die Verwendung der Heide als Zierpflanze ist speziell in Wiesbaden oftmals zu bestaunen. Darüber hinaus bekommen Sie in unserem Onlineshop alle Informationen rund um das Heidekraut sowie generelle Informationen über die Pflanzenwelt.

Allgemeine Fakten zum Thema Heide

Grundsätzliche Informationen über das Heidekraut

Mit 21 weiteren Pflanzenfamilien zählt die Verwandtschaft der Heide zur Ordnung der Heidekrautartigen. Rhododendren und Blaubeeren zählen gleichfalls zu dieser Gattung. Die Vielzahl der Pflanzenfamilie erstreckt sich über alle Klimazonen und ist dadurch ein oft vorkommendes Gewächs. Im Lauf der Zeit haben sich ständig wieder neue Sorten und Arten entwickelt. Zusätzlich haben sich neuartige Zufallskreuzungen ergeben, durch die andererseits neue Sorten folgten.
Eine Vielzahl der bekannten und gefragten Erscheinungsformen finden Sie bei Baumschule Nielsen. Eine enorme Vielfalt in ihrem Garten lässt sich mit anderen Pflanzen auf die Beine stellen. Die Ericaceae ist mit weiteren Pflanzenarten unproblematisch zu kombinieren.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Geeignet für Sommer und Winter

Die in Norddeutschland vorkommende Sommerheide kann in Gebieten bis 2.700 Metern Höhe vorkommen. Bestmögliches Wachstum erreicht die Heide in Dünen, lichten Wäldern und Moorgebieten. Wegen der weiten Ausbreitung der Pflanze hat dieses zu Veränderungen geführt. Dieses erzeugt einen Gegensatz in der Blütenform sowie der Blütenfarbe. Auf Gebirgsgestein und sehr kalkhaltigem Untergrund gedeiht die Winterheide (Erica carnea) hervorragend. Um eine perfekte Versorgung von Nährstoffen, auch auf trockenem Erdboden, zu gewährleisten, lebt sie in Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen. Der Pilz versorgt das Gewächs mit Mineralien aus dem Wasser und im Gegenzug dazu versorgt das Heidekraut den Pilz mit Nährstoffen, welche er zum Fortleben benötigt. Die Zusammensetzung mit alternativen Pflanzentypen ist aufgrund der hohen Anpassungsfähigkeit einfach vorstellbar.

Die verschiedenartigen Areale der Heide

Die unterschiedlichen Areale der Heide

Infolge ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa sehr vielfältige Gebiete in denen die Heide vorkommt. Auf natürliche Art und Weise sind die Heidegebiete in der Nähe von Küsten entstanden. Im Gegensatz dazu wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa befinden, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Beschaffenheit der Ericaceae

Der Aufbau des Heidekrauts

Die Erika ist aus einem krautartigen, verholzenden Gewächs mit großen bzw. nadelförmigen Blättern aufgebaut. Von der jeweiligen Art hängt die Farbgebung und Blütezeit der Pflanze ab. Weitere Merkmale für Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten sind die Wuchshöhe wie auch das Aussehen der Blütenblätter. Die Farbgebung der Blüten kann Weiss, Rot und Grün erreichen. Auch ihre Höhe ist mit 20cm – 2 Meter sehr unterschiedlich. Die Besonderheit der Sommerheide ist ihre permanent grüne Farbe sowie ihre Höhe von ungefähr 90 cm. Zudem hat sie ihre Blütezeit direkt im Hochsommer.
Die Winterheide weist im Vergleich dazu nur eine Höhe von etwa 30 cm auf.

Schlussbemerkung:

Die Verschönerung ihres Gartens in Wiesbaden kann also mit Sommer und Winterheide geschehen.

Die richtige Pflege

Tipps zur Pflege ihrer Heide

Das optimale Wachstum erreicht die Heide auf einem sauren Erdboden mit einem pH-Wert von 4,5. Die Heide kann auf verschiedene Art und Weise mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Wählen Sie das Areal in Wiesbaden, in dem Sie die Heide einsetzen, möchten groß genug, um eine Überwucherung zu verhindern. Obendrein rät Baumschule Nielsen die Ericaceae anfänglich ausreichend feucht zu halten, sodass selbige baldigst mit dem Erdreich verwurzelt. Sobald die Pflanze mit dem Erdreich verwachsen ist, kann sie sich selbstständig mit Nährstoffen versorgen, durch die Symbiose mit Pilzen. Wie nach der Hochblüte als auch nach dem Austreiben sollte der Rückschnitt der Pflanze erfolgen. Selbiges ist wichtig um eine lange Lebenszeit jener Pflanze zu garantieren. Wenn Sie ausgewählte Heidepflanzen in Wiesbaden zusammensetzen, können Sie sich das vollständige Jahr an dem schönen Anblick erfreuen. Für weitere Unterlagen zur Pflege der Heide oder für die zweckmäßige Komposition der Gewächse können Sie uns anrufen oder uns in der Baumschule Nielsen in Soltau aufsuchen.

Merkmale

Leistungen der Baumschule Nielsen für Wiesbaden

In unmittelbarer Nähe zur Lüneburger Heide ist unser Betrieb in Soltau auf Heide spezialisiert, denn die Ericaceaenlandschaft ist in der Lüneburger Heide heimisch. Genau darum bilden die verschiedenen Heidearten einen Fokus in unserem Prodkutkatalog. Die leichte Pflege und der divergente Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Verkauf der Heide in unserer Baumschule. Viele gefragte und bis dato unbekannte Gattungen der Heide finden Sie in unserem Onlineshop. Dieser wird konstant aktualisiert damit Sie aus Wiesbaden durchgängig ästhetische und originelle Pflanzen finden. Unsere Experten von Baumschule Nielsen aus Soltau ist Ihnen gerne bei der Selektion der richtigen Genre behilflich, um die Heide ebenso in Ihrem Garten in Wiesbaden optimal in Szene zu stellen. Darüber hinaus sind wir natürlich auch für unsere Kunden aus Augsburg permanent erreichbar.