Heidekraut für Würzburg

Benötigen Sie einen Rat, damit in Ihrem Garten die Heide farbig aufleuchtet? Das Team der Baumschule Nielsen berät Sie ausgiebig über die Vielzahl der diversen Arten der Heide und ist Ihnen im Rahmen der Selektion und Zusammenstellung der passenden Pflanzen in Würzburg behilflich. Die zahlreichen Vorteile unseres Onlineshops erreichen Sie natürlich auch an unserem Standort in Soltau. Lassen Sie sich von unseren Angeboten überzeugen und statten Sie uns einen Besuch ab.

Heide bei Baumschule Nielsen

Die Familie der Heidekräuter, zählt in Deutschland und Europa zu den beliebtesten Gewächsarten. Die Artenvielfalt von mehr als 126 verschiedenen Arten macht die Heide auch in Würzburg sehr beliebt Vor allem wird die Pflanze in Würzburg als Zierpflanze verwendet. Im Onlineshop von Baumschule Nielsen und vor Ort finden Sie unterschiedliche Gattungen und Arten der Heide und viele allgemeine Informationen zum Pflanzenreich.

Nützliche Informationen

Grundsätzliche Informationen über die Heide

Die Zuordnung zu der Familie der Heidekräuter, lässt sich bei der Erika durch ihre außerordentliche Arten und Sortenvielfalt festmachen.
Zu den Heidekrautgewächseln gelten unter anderem auch die Rhododendren und Heidelbeeren. Das Vorkommen der Pflanze erstreckt sich über alle Klimazonen, also auch bis nach Würzburg. Neue Sorten und Gattungen haben sich genauso durch zufällige Kreuzungen der Gewächse ergeben.
Eine Menge der vielfältigen Sorten finden Sie im Produktportfolio der Baumschule Nielsen. Eine enorme Vielfalt in ihrem Garten lässt sich mit zusätzlichen Pflanzen auf die Beine stellen. Die Ericaceae ist mit weiteren Pflanzenarten einfach zu kombinieren.

Unterschiede zwischen Sommer- und Winterheide

Sommer- und Winterheide

Bis zu einer Höhe von etwa 2.700 Metern kann die Sommerheide vorkommen. Perfektes Wachstum erreicht das Heidekraut in Dünen, lichten Waldgebieten und Moorgebieten. In jener Sorte der Pflanze wird allein eine Art vereint. Deswegen kommen, im Zusammenhang des Verbreitungsgebiets, diverse Mutationen zu vorscheinen. Die Form und Farben der Blumenblüten werden hiermit allein geprägt. Von der sogenannten Winterheide bestehen über 800 verschiedene Arten. Ebendiese wächst auf Gebirgsgestein und besonders kalkhaltigem Boden. Um eine perfekte Versorgung von Nährstoffen, auch auf dürrem Untergrund, zu gewährleisten, lebt sie in Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen mit Pilzen. Das wechselseitige Versorgen mit Mineralien, Wasser und Nährstoffen ist für beide Seiten von wichtiger Bedeutung. Beide Pflanzenfamilien können sich ungemein gut an die äußeren Umstände anpassen und lassen sich somit großartig kombinieren.

Das Auftreten der Heide

Die Heide und ihr Vorkommen in verschiedenen Gebieten

Angesichts ihrer Anpassungsgabe, haben wir in Europa äußerst vielfältige Gebiete in denen die Heide vorkommt. Insbesondere in feuchten Gebieten, wie etwa in der Nähe von Küsten, sind die Heidevorkommen auf dem natürlichen Weg entstanden. Dagegen wurden die Ericaceaenlandschaften, die sich in Mitteleuropa existieren, durch die Beeinflussung des Menschen geschaffen.

Die Struktur der Heide

Der Aufbau des Heidekrauts

Die Heide ist aus einem krautartigen, verholzenden Gewächs mit großen bzw. nadelförmigen Blättern aufgebaut. Die ganz jährliche grüne Farbgebung und die Blütezeit hängen von der jeweiligen Art ab. Wuchshöhe und das Erscheinungsbild der Blätter sind sonstige Merkmale, die sich mit verschiedenartigen Gattungen verändern können. Der Unterschied in der Höhe von maximal 2m bis minimal 20 Zentimeter ist ebenso sehenswert wie die verschiedenartige Farbgestaltung der Pflanzenblüte. Diese können Farben von Grün, Hellrot und Weiß annehmen. Mit ihrer Blütezeit im Hochsommer, ihren permanenten grünen Blättern und ihrer Höhe von in etwa 90 cm ist die Sommerheide allemal ein Blickfang.
Im Unterschied dazu beträgt bei der Winterheide die Höhe max. 30 Zentimeter und weist nadelförmige Blätter auf.

Schlusswort:

Sowie die Sommerheide als auch die Winterheide können Ihren Garten in Würzburg zieren.

Pflegehinweise

Ratschläge zur Pflege ihrer Heide

Ein saurer Untergrund mit einem pH-Wert von 4,5 ist optimal zum Sprießen für die Pflanzenfamilie der Ericaceaen. Die Kombination mit anderen Pflanzen ist aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit einfach möglich. Wählen Sie das Gebiet in Würzburg, in dem Sie die Erika einsetzen, wollen groß genug, um eine Überwucherung zu umgehen. Ansonsten rät Baumschule Nielsen die Ericaceae zu Anfang ausreichend feucht zu halten, sodass ebendiese baldigst mit dem Untergrund verwurzelt. Die Selbstversorgung der Pflanze wird durch Symbiose mit Pilzen vonstatten gehen. Der Rückschnitt der Pflanze ist für die Erhaltung unerlässlich. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle ob es nach dem Austreiben oder nach der Blumenblüte erfolgt. Durch die Zusammensetzungen ungleichartiger Heidearten mit jeweils entgegengesetzten Blütezeiten kann Ihr Garten in Würzburg perennial in unterschiedlichen Farben erscheinen. Brauchen Sie weitere Daten, so kommen Sie uns doch in unserer Baumschule in Soltau besuchen.

Besonderheiten

Leistungen der Baumschule Nielsen für Würzburg

Wir sind auf die Heide spezialisiert, da sie hier in der freundlichen Lüneburger Heide Ihren Ursprung hat. Folglich bilden die Sommer- und die Winterheide Produktschwerpunkte in unserem Sortiment. Die simpele Pflege und der unterschiedliche Blütezeitpunkt sind der Grund für den häufigen Verkauf der Heide in unserer Baumschule. Allerlei gefragte und bislang unbekannte Arten der Heide entdecken Sie in unserem Onlineshop. Jener wird stetig aktualisiert damit Sie aus Würzburg durchgängig herrliche und neuartige Pflanzen finden. Die korrekte Auswahl der Heide für Ihren Garten in Würzburg ist wichtig. Von daher steht Ihnen unser Team immer zur Verfügung. Nicht nur aus Würzburg kommen viele Kunden zu uns, auch aus Ingolstadt beehren uns eine Menge Kunden.