Rhododendron – Appenzell-Innerrhoden

Eine frische Pflanze kann auch ihre Gartenanlage oder ihren Balkon in Appenzell-Innerrhoden verzieren. Der Rhododendron ist nicht nur Immergrün, sondern auch sehr wetterfest. Ein saurer Boden und ein ausgeglichene s Verhältnis zwischen Sonne und Schatten helfen dem Rhododendron gleichfalls bei Ihnen in Appenzell-Innerrhoden zu wachsen. Die große Vielzahl und die Farbintensivität sind weitere Merkmale, die den Rhododendron zu einem wirklichen Eyecatcher in Ihrem Heim in Appenzell-Innerrhoden machen. Die Blüte des Rhododendron ist aufgrund der vielen verschiedenartigen Sorten über das gesamte Jahr verteilt. Somit ist es auch nicht selten, dass die Blütezeit auch über den Monat Mai hinausgeht.

Rhododendron bei Baumschule Nielsen

Die ästhetischen Blüten können von Frühling bis Herbst in Appenzell-Innerrhoden bewundert werden. Dieses ist durch eine geschickte Kombination der verschiedenen Gattungen und Sorten möglich. Bestellen Sie Ihren Rhododendron noch heute in unserem Onlineshop, oder schauen Sie direkt in unserem Laden vorbei. Sollten Sie sich für einen Rhododendron in Appenzell-Innerrhoden interessieren, würden wir uns freuen, wenn Sie sich von uns, der Baumschule Nielsen beraten lassen.

Wissenswertes

Allg. Informationen

Das beachtliche und farbige Blütenmeer des Rhododendrons kommt im Regelfall gegen Mai zum vorscheinen. Der Rhododendron wird ebenfalls als Moorbeetpflanze bezeichnet. Das saure Erdreich, welches die Pflanze auch in Appenzell-Innerrhoden zum wachsen und gedeihen braucht, ist der Hintergrund hinter diesem Begriff. Feiner und humoser Boden ist der optimale Boden für den Rhododendron.

Herkunft

Rhododendron in Deutschland beheimatet

Einige Arten des Rhododendrons zählen heute zu den einheimischen Pflanzen. Die gute Flexibilität lässt sie sowohl in steppenartigen Gebiet als auch in Bergwäldern aufwachsen. Aus diesem Grund ist die Pflanze auch für Appenzell-Innerrhoden geeignet. Neuartige Varianten des Rhododendrons werden vielmals in Asien aufgespürt. In der Regel werden in kleinen Regionen neue Gattungen aufgespürt. Deswegen steigt der Artenreichtum der Pflanze immer noch stetig. Die Artenvielfalt ist also der Schlüssel für eine stilvolle Pflanze in Appenzell-Innerrhoden.

Die Blüte

Blütezeiten des Rhododendron

Auch in Appenzell-Innerrhoden blüht der Rhododendron vom Frühling bis in den Herbst hinein. Um die Blumenblüte nach Möglichkeit längerfristig auskosten zu können, eignet sich am besten eine Mixtur aus ausgewählten Arten und Sorten des Rhododendrons. Mit ein ein klein bisschen Geschick und der Beratung eins Spezialisten, können Rhododendren bei Ihnen in Appenzell-Innerrhoden auch von März bis September blühen.

Wichtige Hinweise zur Pflege

Den Rhododendron in Appenzell-Innerrhoden richtig pflegen

Die Konsistenz des Untergrundes sowie der richtige Standort sind auch bedeutende Faktoren um den Rhododendron in Appenzell-Innerrhoden wunderbar wachsen zu lassen. Sollten Sie sehr lehmigen und sandigen Boden haben, lockern Sie diesen mit Muttererde auf, um einen schönen Rhododendron zu erlangen. Dadurch sinkt der pH-Wert und die Pflanze kann so gut wie möglich heranwachsen und gedeihen. Das Düngen der Pflanze sollte im Übrigen auch nicht vernachlässigt werden. Diese relevanten Anhaltspunkte sollten auch Sie in Appenzell-Innerrhoden beachten. Organische und mineralische Dünger liefern dem Rhododendron alle wichtigen Nährstoffe.
Die ausgeblühten Blüten sollten ebenfalls in gleichen Abständen entfernt werden. Gerade jüngere Pflanzen haben hier gravierende Schwierigkeiten, wenn jenes nicht geschieht. Sollte es versäumt werden, besteht die Gelegenheit einer Bildung von Saatständen. Diese rauben der Pflanze viel Kraft sind aber nicht hinderlich. Ein wiederkehrender Rückschnitt fördert bei jüngeren Pflanzen die Verästelung. Diese ist wichtig für ein schönes Wachstum der Pflanze. Sollten hierzu noch Fragen existieren, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir helfen unseren Käufern aus Appenzell-Innerrhoden jederzeit weiter. Auch die klimatischen Bedingungen in Appenzell-Innerrhoden sind für diesen Pflanzentyp sehr gut geeignet. Im Winter ist die Temperatur für den Rhododendron nicht das gefährlichste. Schlimmer ist der Wind und die Trockenheit für die Pflanze.
Ein Rhododendron ist bis zu minus 20 Grad Celsius winterfest.

Für den Rhododendron in Appenzell-Innerrhoden ist der trockene Frost daher die größte Gefahr. Auch extreme Hitze erschwert das Wachstum des Rhododendrons. Ein Platz im Schlagschatten ist für die Pflanze sehr gut geeignet. Direkt in die Sonne kann der Rhododendron in den nördlichen Gebieten der Bundesrepublik gestellt werden.

Lassen Sie sich aus Appenzell-Innerrhoden maßgeschneidert von uns beraten um die richtige Art, sowie den richtigen Ort bei Ihnen zu finden. Wie häufig Sie die Pflanze begießen sollten, hängt von den Einflüssen der Natur in Appenzell-Innerrhoden ab. Viel Wasser ist besonders in einem dürren Winter immens wichtig für den Rhododendron.

Schnitt der Pflanze

Der optimale Schnitt

Das Herausschneiden sowie Ausbrechen der ehemaligen Pflanzenblüten, können sich neue Triebe der Pflanze bilden. Besonders die kräftig wachsenden Rhododendronarten sollten zurückgeschnitten werden. Ebenso in Appenzell-Innerrhoden sollte darauf geachtet werden. Insbesondere jüngere Pflanzen profitieren von dem Zurückschneiden des Gewäches. Das Entfernen der spitzen Triebknospen kann schon ausreichend sein. Durch dieses Mittel, wird die sogenannte Seitenknospe angeregt sich zu entfalten. Diese hat ihren Platz direkt am Blattansatz. Einen hohen Gewinn können Sie mit diesem geringen Anstrengung erzielen. Triebe in der Größenordnung von 2-3 sind durchaus im Nachhinein möglich.

Ist Ihre Pflanze in Appenzell-Innerrhoden im vergangenen Jahr eintriebig gewachsen, empfehlen wir Ihnen, sie direkt am letzten Blattkranz zu kürzen. 2 Videos, welche die Themenstellung der Pflege des Rhododendrons aufgreifen, haben wir extra für Appenzell-Innerrhoden erstellt.

Den Rhododendron korrekt umpflanzen

Das Einsetzen der Pflanze

Das Umpflanzen einer Pflanze sollte optimal arrangiert werden. Rhododendronerde, Mutterboden und Torf wirken am besten, um den neuen Ort der Pflanze vorzubereiten. Für einen ästhetischen Rhododendron sollten Sie zudem ausreichend Platz in der Breite und Tiefe berücksichtigen. Spürbar breiter als tief sollten Sie das Loch für die Pflanze wählen. Das Wurzelwerk gedeiht mehr horizontal.

Als Kennzeichen für die Größe der Wurzeln kann die sichtbare Fläche der Pflanze angesehen werden. Umpflanzen lässt sich der Rhododendron problemlos. Mit der sehr geringen Wurzeltiefe ist es auch bei älteren Pflanzen verhältnismäßig einfach möglich, Sie mit genug Erde abzustechen und an einen neuen Standort zu verlegen. Bei Fragen und Problemen zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir haben für unsere Kunden aus Appenzell-Innerrhoden immer ein offenes Ohr und beraten Sie mit Vergnügen.

Giftig für Menschen

Nicht zum Verzehr geeignet

Sie können den Rhododendron mühelos anfassen und zurechtschneiden. Gleichwohl ist die Pflanze nicht zum Verzehr geeignet. Das Gift kann für den Menschen gefahrvoll sein. Zu diesem Thema beraten wir Sie aus Appenzell-Innerrhoden natürlich gerne. Das Abschneiden sollte bei hoch sensiblen Menschen mit Handschuhen geschehen. Bei unserer täglichen Arbeiten mit dem Rhododendron konnte in der Baumschule Nielsen kein Hautirritation oder eine Unverträglichkeit erkannt werden.

Preisleistungsverhältnis

Kosten

Das beachtliche Leistungsangebot und Produktportfolio der Baumschule Nielsen bietet auch für Kunden aus Appenzell-Innerrhoden den optimalen Rhododendron. Die Preisstruktur wird nicht nur von der Sorte der Pflanze bestimmt. Auch Größe und Alter spielen hier eine wichtig Rolle. Demnächst soll der Bestand der Baumschule Nielsen auf 300 verschiedene Arten ansteigen. Für Kunden aus Appenzell-Innerrhoden kann die Baumschule Nielsen Preise ab 10 EUR offerieren. Die Abgrenzung ist speziell bei diesem Pflanzentyp nach oben hin offen. Mehrere Tausend Euro können bestimmte Gattungen der Pflanze sehr wohl kosten.

Persönliche Unterstützung für den Käufer

Persönliche Unterstützung für den Kunden

Maßgeschneiderte Beratung auf die naturgemäßen Gegebenheiten in Appenzell-Innerrhoden beinhaltet unser Support. Auch kostbare Pflegehinweise geben wir Ihnen aus Appenzell-Innerrhoden gerne.
Lassen Sie sich von uns beraten, um lange Freude an Ihrem Rhododendron zu haben. Von der Selektion des Standorts bis hin zur Struktur des Bodens beraten wir Sie ausführlich und umfangreich. Auch die richtige Pflanzenart sollte in Betracht gezogen werden. Eine zu große Pflanze lässt die Gartenanlage geradewegs vollgepackt wirken. Demzufolge fällt der Rhododendron weniger in ihrem Garten auf. Sie können das ästhetische Blütenbild am längsten auskosten, wenn Sie eine feine Mixtur der Gattungen für Ihren Garten in Appenzell-Innerrhoden aussuchen.

Somit können Sie die hübschen Blüten des Rhododendrons länger auskosten. Wir beraten Sie über alle Kommunikationswege, und gerne auch persönlich. Des Weiteren entdecken Sie alle Informationen und Pflegehinweise auf unserer Homepage. Diese zusammengestellten Fragestellungen beantworten Ihnen aus Appenzell-Innerrhoden hoffentlich die ersten und wesentlichsten Fragen. Anderenfalls zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Das Team der Baumschule Nielsen ist für Sie als Kunde aus Appenzell-Innerrhoden permanent zugänglich und hilft Ihnen beiallen Anfragen rund um die Pflanzenwelt. Das gesamte Team der Baumschule Nielsen freut sich auf Sie aus Appenzell-Innerrhoden. Wir hoffen, Sie aus Appenzell-Innerrhoden in Zukunft bei uns willkommen heißen zu dürfen. Ihr Team der Baumschule Nielsen. Auch unsere Kunden aus St.Gallen sind immer bei uns Willkommen.